Schock! Adele war eine "schwere Trinkerin"

Sohn Angelo hat ihr über ihre Alkoholsucht hinweg geholfen

Adele erzählt von ihrer Zeit als Adele singt sich den Kummer von der Seele. Adele mit ihrem Freund Simon Konecki

Adele, 28, ist die erfolgreichste Künstlerin aller Zeiten und hat trotzdem nicht nur rosige Zeiten hinter sich - nicht nur in ihren Songs singt sie über Kummer und Schmerz, auch in einem Interview mit dem amerikanischen Magazin „Vanity Fair“ sprach sie nun ganz offen über die zurückliegenden dunklen Zeiten.

Adele bricht mit ihren Alben und Songs Rekorde und doch hat all der Erfolg auch Schattenseiten, wie die Sängerin im Interview gesteht:

Ich habe eine sehr dunkle Seite,

erklärt die 28-Jährige.

Postnatale Depressionen

Mit zehn Jahren machte Adele bereits eine Therapie, und auch die Geburt ihres Sohnes Angelo sorgte für weitere Probleme bei der Sängerin, die daraufhin mit postnatalen Depressionen zu kämpfen hatte:

Ich dachte, ich hätte die schlechteste Entscheidung meines Lebens getroffen.

Adele war "schwere Trinkerin"

Doch ihr Sohn wiederum half ihr über ihre Alkoholkrankheit hinweg, wie Adele erklärt und zugibt, sie sei „eine schwere Trinkerin“ gewesen. Aus einem damaligen Rausch entstand auch ihr Album "21“. Alle Songs ihres Werkes habe Adele betrunken geschrieben.

Derzeit tourt die Sängerin mit ihrer „Adele Live Tour“ um die Welt, die noch bis zum 21. November andauert.

 

 

Atlanta, GA / Philips Arena / Oct 29

Ein von @adele gepostetes Foto am