Unter Mordverdacht!

Mark Walton von Boyzone: Hat seine Ex die Nanny getötet?

Die Ex-Freundin von Boyzone Gründungsmitglied Mark Walton,41, soll ihr Kindermädchen im Garten verbrannt haben. Sie und ihr jetziger Freund stehen unter Mordverdacht.

Schreckliche Szenen müssen sich im Hinterhof eines Londoner Luxus Appartments abgespielt haben... Im Garten von Sabrina Quider, 34, Ex-Freundin von Boyzone-Sänger Mark Walton und ihrem jetzigen Freund Ouissem Medouni, 40, brannte ein Feuer. Ein 8-jähriger Junge entdeckte dies, Nachbarn hatten zuvor einen komischen Geruch wahr genommen. Sie alarmierten die Polizei.

Die Polizei fand die verbrannte Leiche

Als die Polizei eintraf, fand sie die verbrannte Leiche von Sophie Lionett, dem 21-jährigen, französischen Kindermädchen der Familie. Das Paar hat zwei Kinder, um die sich Sophie kümmerte.

Sie war unglücklich in der Familie

Die junge Frau soll sich zuletzt in der Familie nicht wohl gefühlt haben, da sie für einen Hungerlohn arbeitete, während Sabrina Quider in luxuriöse Restaurants ging und andauernd Partys besuchte.

Ein Freund der Verstorbenen erzählt:

Sophie kam her, um Englisch zu lernen. Aber es war sehr schwer für sie. Schließlich entschied sie sich, nach Haues zu gehen. Sie bat ihre Mutter um Geld, um sich das Ticket leisten zu können. Montag hätte sie fahren sollen – aber sie kam nie an.

Das Paar steht unter Mordverdacht

Haben sie die Nanny wirklich eiskalt getötet? Die genauen Todesumstände müssen noch geklärt worden, doch das Paar steht unter Mordverdacht!

Walton und Quider haben einen gemeinsamen Sohn

Sabrina Quider und der Ex-Boyzone Sänger haben einen gemeinsamen Sohn. Walton ist bekannt als Gründungsmitglied und Sänger der irischen Pop-Band Boyzone, die er aber noch vor dem großen Durchbruch verließ.

Verpasse keine Star-Meldung und folge OK! direkt bei Twitter!