Beauty-Trend 2023: So hält dein Lippenstift den ganzen Valentinstag

Beauty-Trend 2023: So hält dein Lippenstift den ganzen Valentinstag

Am 14. Februar wird es wieder besonders romantisch: Der Valentinstag steht vor der Tür. Da Zweisamkeit an diesem Tag großgeschrieben wird, sind Küsse mit deinem Liebsten natürlich ausdrücklich erwünscht. Damit dein Lippenstift der Knutsch-Orgie standhält, haben wir einen genialen Tipp für dich!

© iStock
Mit diesem Beauty-Produkt hält dein Lippenstift den kompletten Valentinstag.

Mit diesem Beauty-Wunder hält dein Lippenstift ewig

Rote Lippen soll man küssen – heißt es in einem alten Schlager. Klar, dass wir am Tag der Liebenden gerne zu unserem Lieblingslippenstift greifen und uns einen sinnlichen Kussmund zaubern. Der einzige Haken: Schon nach kürzester Zeit ist die Farbe verblasst oder hängt am Rand unseres Sektglases. Zum Glück gibt es aber eine einfache Lösung: Mit sogenannten Lippenfixierern wird die Farbe deines Lipsticks über mehrere Stunden haltbar gemacht. Mit einem ölhaltigen Make-up-Entferner kannst du ihn aber ganz easy wieder entfernen.

Ein absoluter Bestseller auf diesem Gebiet ist der "Magic Fix" von Artdeco, der eine transparente Versiegelung für kussechte, wasserfeste und langanhaltende Lippenstifte ist. 

Hier kannst du den Lip-Fixierer für rund 8 Euro shoppen.

So wird der Lippenfixierer richtig aufgetragen

Der Lippenfixierer lässt sich in gerade einmal zwei Schritten auftragen. Alles, was du für deinen kussfesten Lippenstift tun musst, ist, deinen Lieblingston aufzutragen und anschließend den Fixierer überpinseln – et voilà, fertig ist der perfekte Kussmund. Die Bloggerin Farina Opoku zeigt in einem Instagram-Clip, wie das Beauty-Wunder wirkt:

Dieser Lippenstift punktet mit einem langen Halt 

Nicht nur mit einem Fixierer übersteht dein Lippenstift den Valentinstag, es gibt auch sogenannte Longlasting Lipsticks, die viele Stunden halten. Mit über 1.000 positiven Bewertungen zählt der "Super Stay Matte Ink Lippenstift" von Maybelline New York zu den absoluten Favoriten. Der Lipstick punktet laut Hersteller mit einem bis zu 16-stündigen Halt – genial, oder? Das soll unter anderem an der Liquid Matte Formel, die für eine langanhaltende Farbe sorgen soll, ohne Verschmieren und Abfärben. 

Ein weiterer Pluspunkt: Den matten Lippenstift erhältst du in verschiedenen Farben. Ob ein klassisches Rot, mädchenhaftes Rosa, natürliche Nudes oder ausgefallen in Lila – für jeden Geschmack ist die passende Shade dabei. 


Hier kannst du den "Super Stay Matte Ink Lippenstift" von Maybelline New York für ca. 8 Euro shoppen.

Weitere Tipps für eine längere Haltbarkeit 

Wenn die Lippen weich und frei von abgestorbenen Hautschüppchen sind, hält dein Lippenstift besser. Daher lautet der ultimative Tipp: Peele regelmäßig deine Lippen. Entweder rührst du dir aus Zucker und Honig selbst ein Peeling an, oder du kaufst dir ein fertiges Produkt.

Ein weiterer Tipp: Matte Lippenstifte halten besser als glänzende. Durch den hohen Cremeanteil neigen diese eher dazu, zum Beispiel am Glasrand oder am Mund deines Freundes hängenzubleiben. Nerviges Nachschminken ist dann gefordert. Fixiere die Farbe auf deinen Lippen daher mit einem transparenten Puder – oder du greifst eben auf einen Lippenfixierer zurück. 

 

1. Burt's Bees"100% natürliches Lippenpeeling mit Honigkristallen", hier für ca. 9 Euro shoppen
2. Vitabay "Bamboo Lip Scrub", hier für ca. 13 Euro shoppen
3. Micaraa "Exfoliating Lip Peeling", hier für ca. 25 Euro shoppen

In 10 Minuten zum sexy Kussmund 

Um deine Lippen auf den Tag der Liebenden vorzubereiten, kannst du ihnen eine intensive Pflege verpassen. Die ″Lip Moisturizing Mask″ von Mroobest pflegt deine Lippen und macht sie wieder samt und geschmeidig. 

Trage die Maske einfach auf die reinigten Lippen auf und lass sie für 10-15 Minuten einwirken. Das Serum spendet intensive Feuchtigkeit und bekämpft trockene und spröde Stellen. Das überschüssige Serum kannst du sanft mit den Fingerspitzen einklopfen. 

Hier kannst du die Lippenmaske für ca. 14 Euro shoppen.  

 

Verwendete Quellen: PR, Instagram

Lade weitere Inhalte ...