"Bauer sucht Frau": Keine 7 Tage - Enthüllt! So lange dauert die Hofwoche tatsächlich

"Bauer sucht Frau": Keine 7 Tage - Enthüllt! So lange dauert die Hofwoche tatsächlich

Wer die 18. Staffel von "Bauer sucht Frau" verfolgt hat, dem dürften Arne Traupe und seine Antje (beide 31) ein seliges Lächeln entlocken. Grund: Die Beiden zählen zu den absoluten Traumpaaren und Publikumslieblingen 2022. Fast zu schön, um wahr zu sein ... Nun wurde die Wahrheit über ihr tatsächliches Kennenlernen enthüllt - mit überraschenden Details. 

"Bauer sucht Frau"-Traumpaar: Arne und Antje - märchenhafte Lovestory

Bei Arne und Antje scheinen sich wirklich Zwei gesucht und gefunden zu haben: Der Milchbauer und die Podologin passen einfach perfekt zusammen. Bereits wenige Monate nach der harmonischen Hofwoche sind die beiden den nächsten Schritt gegangen, wohnen und arbeiten zusammen auf Arnes Milchhof und Käserei. 

Beim Wiedersehen mit Inka Bause vor wenigen Wochen wurde noch mal deutlich, wie ernst es bei dem Paar bereits ist - und dass es "Liebe auf den ersten Brief" gewesen sei. Denn - so enthüllte Arnes Vater in der Sendung - Arne sei bereits in Antje verliebt gewesen, als er den ersten Brief des hübschen Lockenkopfes erhielt. Und auch Antje gestand die Tiefe ihrer Gefühle für den leidenschaftlichen Milchbauern: 

Ich war vorher so ziellos und habe mich oft gefragt, was hat dieses Leben für einen Sinn. Dann kam Arne und ich hätte nie gedacht, dass sie so etwas Tolles entwickelt. 

Alles fake? Zweifel am Kennenlernen

Bei einer derart rasanten Lovestory wie im Märchen kommen natürlich auch Zweifel bei einigen Zuschauern auf. Alles zu schön, um wahr zu sein? So schrieb eine Nutzerin im Netz: 

 Dass ihr euch vorher nicht gekannt habt, will ich nicht glauben.

Eigentlich wollte Antje ihre Mutter mit einem "Bauer sucht Frau"-Kandidaten verkuppeln

Nun haben Arne und Antje die Wahrheit über ihr Kennenlernen enthüllt, denn gegenüber dem "Göttinger Tageblatt" packen die beiden Details über ihr "Bauer sucht Frau"-Märchen aus.

Ursprungspunkt des Ganzen war Covid-19, berichtet Arne:

Vor allem während der Coronazeit war es schwer, hier jemanden kennenzulernen.

Er habe daher im Februar sein Bewerbungsvideo an RTL geschickt - gegen die Vorbehalte seines Vaters Andeas, der einräumt, "erst etwas skeptisch" gewesen zu sein. Doch dann nahm das Schicksal seinen Lauf. Im April wurde das Video bei RTL ausgestrahlt. Antje hatte einen anstrengenden Tag bei der Arbeit und besuchte ihre Mutter am Abend. "Sie wollte für uns kochen und dann 'Bauer sucht Frau' schauen", wo die internationale Ausgabe lief. 

Eigentlich wollte die 31-Jährige einen passenden Kandidaten für ihre Mutter aussuchen, die ebenfalls Single ist, deswegen schauten sich die beiden die Bewerbungsvideos im Netz an. Arne war der Letzte - und die Harzerin habe gleich gedacht: "Der sieht ja nett aus." Auch Antjes Mama prophezeite treffend: "Der passt zu dir."

Antjes Brief war mit einer Kuh bemalt - und lag auf dem Stapel ganz oben

Für die Brünette war die Entfernung von 45 Fahrminuten entscheidend - hätte Arne seinen Bauernhof in weiterer Entfernung bewirtschaftet, hätte sie sich nicht beworben. Nach "zwei, drei Tagen" Bedenkzeit schrieb Antje dann den schicksalhaften Brief, den sie grün-gelb gestaltete - "mit einer Kuh bemalt". Das konnte bei Kuh-Fan Arne ja nur ins Schwarze treffen ...

Und tatsächlich entpuppte sich die Wahl der gelernten Fußpflegerin als Volltreffer. "Inka Bause brachte mir zehn Briefe", erinnert sich der Jungbauer. Wie bereits bekannt wurde, trifft RTL aus unterschiedlichen Gründen eine Vorauswahl. Als wollte der Sender bereits einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl machen, lag Antjes Brief ganz oben auf dem Stapel - geschrieben in fein säuberlicher Schreibschrift. "So ordentlich schreibe ich sonst nicht", so Antje lachend zu der Tageszeitung. Es war jedoch der Inhalt, der Eindruck auf Arne machte, so Arnes Vater, denn der 31-Jährige sei sofort verzaubert gewesen. 

Er hat sich zunächst nicht mal das Foto angeschaut, 

so Papa Andreas rückblickend. 

Arnes und Antjes "Hofwoche" dauerte neun Tage

Weitere aufschlussreiche Details von Arnes und Antjes Kennenlerngeschichte: Das Scheunenfest, bei dem sich Arne für Antje entschied, fand in der Nähe von Hannover statt, und gleich danach reiste die junge Frau zur Hofwoche nach Niedeck. Die Schauplätze der "Bauer sucht Frau"-Episoden - etwa Tanzschule, der Seeburger See oder die Büger-Grotte - seien während einer Vorbesprechung mit RTL ausgewählt worden. 

Was sich viele "Bauer sucht Frau"-Zuschauer schon gefragt haben, wird ebenfalls beantwortet: Wie lange dauert so eine Hofwoche eigentlich? Im Fall von Arne und Antje war die "Woche" tatsächlich nicht sieben, sondern neun Tage lang, bei dem die beiden tagsüber von Redaktionsmitarbeitern, Ton- und Kameraleuten begleitet wurden. 

"Manchmal ist es, als wären wir eine Person"

Nach dem dritten Tag der Hofwoche war klar, dass es mehr als Freundschaft ist,

berichtet Arne. Für beide war von Anfang an klar: Das passt mit uns. "Wir hatten oft die gleichen Farben an. Manchmal ist es, als wären wir eine Person", schwärmt Antje. Auch Arnes Vater Andreas bekräftigt: "Ich habe gleich gesehen, dass die beiden zusammenpassen."

Und doch bleiben Zweifel, ob sich die beiden nicht schon vor den Dreharbeiten kannten, denn sie bestätigen, dass sie früher dieselben Göttinger Clubs zum Feiern besuchten. Von Fake wollen die beiden jedoch absolut nichts wissen:

Ohne 'Bauer sucht Frau' hätten wir uns vermutlich nie kennengelernt. 

Wie schön!

Verwendete Quellen: Instagram, Göttinger Tageblatt

Lade weitere Inhalte ...