Heilfasten und Entgiften

So gewinnen Sie neue Energie

Dieser Trend ist nicht nur bei den Stars angesagt: Aktuell wird wieder diskutiert, ob man besser fasten oder entgiften sollte. Hier Fakten, warum heute beides wichtig ist und sogar kombiniert werden kann und sollte!

Wer gesundheitsbewusst fastet, lebt für Tage oder Wochen mit Verzicht. Immer mehr Frauen und Männer lachen allerdings über diese seit Jahrhunderten bewährten Methoden, halten sie für überholt und entgiften (detoxen) lieber. Ist fasten besser als detoxen oder detoxen besser als fasten?

Fasten war und ist ein wunderbares Mittel, um den Darm zu reinigen, um die Ausscheidungsorgane, Leber, Nieren und Darm zu schonen. Denn wer richtig fastet, verzichtet mal auf Alkohol, Nikotin und Koffein, trinkt mehr Wasser oder Kräutertees, isst weniger Fleisch und gönnt sich bei allem Stress auch mal etwas Rückzug. Fasten baut Schlacken ab. Zwar löst das Fasten Fettdepots auf, damit lösen sich jedoch auch eingelagerte Schwermetalle, Pestizide und andere Umweltgifte, die ins Blut strömen und von dort ins Gehirn gelangen, auf. Diese Gifte lösen die Fastenkrise mit Kopfweh und schwachem Kreislauf aus. Sie können aber auch weitaus schädlicher sein und neurologische Störungen (Gleichgewichtsstörungen, Vergesslichkeit) verursachen. Immer mehr Ärzte glauben zudem, dass diese Metalle und Gifte, die mittlerweile in jedem von uns stecken, über das Gehirn Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson und Multiple Sklerose auslösen oder doch begünstigen.

Der gezielten Entgiftung kommt daher eine immer größer werdende Bedeutung zu. Richtig entgiften kann man nur dann, wenn man Gifte im Körper bindet. Hilfreich sind dafür zum Beispiel Arznei-Stoffe, sogenannte Chelat-Binder, die jedoch wegen möglicher Nebenwirkungen nicht unproblematisch sind. Und Gifte binden können auch spezielle Algen.

Entgiftunsexperte Uwe Karstädt empfiehlt in seinem Bestseller "entgiften statt vergiften“ mikronisierte Chlorella-Alge (http://www.entgiften-statt-vergiften.com/biologo/de/Biologo-Detox-Line/Detox-Produkte). Karstädt konnte zusammen mit dem amerikanischen Detox-Experten Dr. Timothy Ray beweisen, dass die nach dem Biologo-Verfahren mikronisierte Chlorella-Alge gleichzeitig Schwermetalle inklusive Blei und Quecksilber, Pestizide, Herbizide, Farbstoffe und Mykotoxine binden und über die Verdauungsorgane ausleiten kann.

Die mikronisierte Chlorella-Alge ist nach allen bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnissen das derzeit stärkste und effektivste Entgiftungsmittel überhaupt und daher eine sinnvolle Ergänzung bei jeder Fastenkur und Mittel der Wahl bei einer gezielten Entgiftung.

Text: www.entgiften-statt-vergiften.com