"Hartes Deutschland": Geht diese Doku zu weit?

Die RTLZWEI-Serie zeigt den ungeschönten Alltag zwischen Drogen, Sucht & Prostitution

Wie viel ist zu viel? Eine Frage, die sich so manch ein Zuschauer der krassen RTLZWEI-Doku "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" schon einmal gestellt haben dürfte - so auch "OKmag"-Redakteurin Leonie.

"Hartes Deutschland" schockt mit der ungeschönten Wahrheit

Drogen, Alkohol, Gewalt und Prostitution - all diese Dinge, von denen sich die meisten nur liebendgern fernhalten würden, zeigt die RTLZWEI-Doku-Reihe "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" auf schonungslose Weise. Über Monate hinweg werden Abhängige, aber auch Polizisten und Sanitäter in ihrem Drogenalltag oder aber im Kampf gegen die Rauschmittelkriminalität begleitet.

Dabei gewährt die TV-Serie den Zuschauern extrem krasse Einblicke, die man nicht mehr so schnell vergisst - und zwar vor allem aus dem Leben der Suchtkranken. So lernen die Menschen vor den Mattscheiben verschiedene Abhängige aus den Städten Hamburg, Frankfurt, Leipzig oder Kiel kennen und erleben jede Lebenssituation hautnah mit.

Diese Artikel könnten auch interessant für dich sein:

 

 

Drogen, Gewalt, Prositution, Zerfall

Dabei ist das Leben der verschiedenen Protagonisten von Armut, Gewalt, Sex und Tod geprägt, denn so unterschiedlich ihre Geschichten auch sind, haben sie alle gemeinsam, stetig auf der Suche nach dem nächsten Kick zu sein. Die "Hartes Deutschland"-Zuschauer bekommen dabei nicht nur zu sehen, in welchen menschenunwürdigen Zuständen die zumeist obdachlosen Abhängigen leben und wie extrem sie oft von ihrer Sucht gezeichnet sind, sondern können auch dabei zuschauen, wie Drogen wie Crack, Crystal Meth und/oder Heroin (oft auch alles zusammen als Cocktail) vor laufenden Kameras konsumiert werden.

Als wären die Bilder nicht schon verstörend und beklemmend genug, werden die Zuschauer auch Zeuge davon, wie sich vor allem die abhängigen Frauen - beispielsweise in Frankfurt - auf dem Straßenstrich prostituieren, um das Geld für verschiedenste Betäubungsmittel zu verdienen - Schamgefühl und Menschenwürde ade! Immer mal wieder kommt es auch zu Todesfällen, wenn Abhängige, die man über die letzten Folgen von "Hartes Deutschland" kennengelernt hat, den Kampf gegen ihre Sucht am Ende verlieren.

Geht diese Doku zu weit oder ist sie gerade wichtig?

Wenn man als Zuschauer beim Durchzappen zufällig bei der krassen RTLZWEI-Doku hängen bleibt, stellt man sich schnell die Frage, inwieweit es sein muss, Menschen, denen es offensichtlich schlecht geht, auch noch der Reichweite eines TV-Formats auszusetzen. Bekanntermaßen finden sich schnell etliche Kommentare zu verschiedenen Sendungen in den sozialen Netzwerken und nicht selten ist die Öffentlichkeit erbarmungslos, wenn es darum geht, sich ein Urteil zu bilden.

Schaut man sich beispielsweise die Twitter-Kommentare unter dem Hashtag "#HartesDeutschland“ an, wird schnell klar, dass von Mitgefühl mit den Abhängigen nicht viel zu merken ist:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum "Hartes Deutschland" sehenswert ist

Muss es also sein, Suchtkranke so schonungslos im Fernsehen zu zeigen, quasi vorzuführen, damit Twitter, Instagram und Co. etwas zu lachen haben? Meine Meinung: Wahrscheinlich schon. Themen wie Alkohol- und Drogen - mit all ihren unschönen Details - werden immer noch tabuisiert. Um die Obdachlosen in der Stadt machen viele einen großen Bogen, kaum jemand möchte sich mit den Problemen der Menschen, die am Rand der Gesellschaft leben, beschäftigen.

Vielleicht ist es gerade deshalb nötig, mit Sendungen wie "Hartes Deutschland" darauf aufmerksam zu machen und für dieses Thema zu sensiblisieren, denn immer noch kämpfen täglich tausende Menschen gegen ihre Abhängigkeit und bekommen auf diese Weise zumindest endlich eine Stimme. Wenn diese RTLZWEI-Doku auch nur einen Menschen zum Nachdenken anregt, vielleicht selbst einmal zu hinterfragen, wie und ob er helfen kann, dann ist für mich zumindest ein Ziel erreicht. Und fiese Kommentare wird es in den sozialen Netzwerken wohl immer geben - ganz egal, worum es geht ...

"Hartes Deutschland" läuft derzeit immer donnerstags, um 20:15 Uhr auf RTLZWEI und jederzeit bei TVNOW.

Wie findest du die Serie "Hartes Deutschland"?

%
0
%
0