"Hochzeit auf den ersten Blick": Christina bricht beim Anblick von Julian in Gelächter aus

Skurrile Situation auf dem Standesamt

Lachflash auf dem Standesamt! So hat bei "Hochzeit auf den ersten Blick" (heute 17.30 Uhr, Sat.1) noch keiner der Singles reagiert, als die Tür des Trauzimmers aufgeht ...

"Hochzeit auf den ersten Blick": Christina bricht in schallendes Gelächter aus

Christina, 26, sieht Julian, ihren Zukünftigen, bleibt stehen und dreht den Kopf zur Seite. Warum? Will sie das Standesamt sofort wieder verlassen? Nein! Stattdessen bricht sie in schallendes Gelächter aus. Irritiert steht der 28-jährige Bräutigam vor den Gästen. Was hat diese Reaktion zu bedeuten?

 

 

Christina: "Habe direkt gemerkt, dass er total anders ist"

Ich habe direkt gemerkt, dass er total anders ist als die Freunde, die ich bisher hatte,

sagt die erheiterte Blondine zu ihrer Verteidigung. Julian reagiert verwirrt: „Dass die Braut stehen bleibt, nachdem sie mich gesehen hat, war natürlich schon sehr komisch.“


©Sat.1

 

Obwohl die beiden mit erst 26 beziehungsweise 28 Jahren zu einem der jüngsten Paare zählen, waren sich die Experten schnell einig: Sie sind ein „Perfect Match“. Neben ihrer Leidenschaft für Sport verbindet die beiden ihr starker Familiensinn und ihre übereinstimmenden Ansichten für eine gemeinsame Zukunft. Christina:

Das ganze Experiment ist verrückt und skurril. Er ist ein Mensch, den ich nicht kenne. Und er kennt mich auch nicht. Von daher geht es ihm da genau wie mir.

Julian: „Als wir die ersten Worte getauscht haben, war ich schon der Meinung, eine gewisse Chemie zu merken. Irgendwie hat das gepasst. Wir haben uns angelächelt und es war alles gut.“

Gibt es für die beiden doch ein „Happy End“ nach dem holprigen Start?

„Hochzeit auf den ersten Blick“, sonntags 17:30 Uhr in SAT.1