Abnehmen: Dieses Vitamin lässt das Fett schmelzen

Schon beim Frühstücken purzeln die Pfunde

Es gibt unzählige Produkte, die beim Abnehmen helfen sollen. Bei dem großen Sortiment verliert man schon mal ganz leicht den Überblick. Ein wahrer Fett-Killer, den du unbedingt schon zum Frühstück zu dir nehmen solltest, ist das Vitamin D!

Was ist Vitamin D?

Es ist das Sonnen-Hormon: Vitamin D! Nur mithilfe von UV-Strahlen kann unserer Körper das fettlösliche Vitamin bilden. Gerade im Herbst und Winter, wo das Sonnenlicht nur dürftig auf die Erde scheint, fühlen wir uns schlapp und antriebslos. Daher ist es wichtig, dass wir ausreichend Vitamin D zu uns nehmen, auch, um zahlreiche Funktionen im Stoffwechsel zu unterstützen. Doch das Vitamin kann noch einiges mehr ...

 

 

Studien belegen: Vitamin D hilft beim Abnehmen 

In diversen Studien wurde ein Zusammenhang zwischen einem erhöhten BMI und Körperfettanteil in Verbindung mit einem geringeren Vitamin-D-Level festgestellt. Ein Ergebnis war, dass Teilnehmerinnen, die während einer Diät ein Vitamin-D-Präparat zu sich nahmen, im Schnitt 3,2 Kilo mehr abgenommen haben, als die ohne Nahrungsergänzungsmittel. 

Eine andere Studie hat hingegen festgestellt, dass der Körperfettanteil dank Vitamin-D-Zufuhr reduziert wurde. Zudem hat ein weiterer Test ergeben, dass ein höheres Vitamin-D-Level über einen längeren Zeitraum sogar die Gewichtszunahme verhindern kann. 

Gerade in puncto Bauchfett, das besonders hartnäckig ist, gilt Vitamin D laut einer Studie der University of Minnesota als wahres Wundermittel. So könne das Sonnen-Hormon die Produktion von Kortisol hemmen, ein Stresshormon, das die Fettanlagerung am Bauch begünstigt.

Weshalb Vitamin D beim Abnehmen hilft, begründen die Forscher wie folgt: Zum einen könnte Vitamin D die Bildung neuer Fettzellen verhindern, zum anderen aber auch die Bindung von Fettzellen eindämmen und so Fettablagerungen verringern. 

Abnehmen: Vitamin D fördert Fettverbrennung 

Da spezielle Vitamin-D-Rezeptoren an den Fettzellen sitzen, gehen einige Wissenschaftler davon aus, dass den Zellen mitgeteilt wird, ob das Fett entweder zu Energie verbrannt oder in Form von Übergewicht für schlechte Zeiten eingelagert werden soll. Das sei dann davon abhängig, ob die Rezeptoren vom Vitamin D aktiviert werden oder nicht. Im besten Fall sollte natürlich ausreichend Vitamin D im Körper gespeichert sein, sodass das Fett schmelzt. 

Auch Gehirnzellen, die den Stoffwechsel sowie Hunger und Sättigung regeln, haben Vitamin-D-Rezeptoren. Ist nicht ausreichend von dem Sonnenvitamin vorhanden, könnte es zu einem fehlenden oder nachlassenden Sättigungsgefühl kommen. 

Studien haben zudem ergeben, dass Vitamin systemische Entzündungen, also chronische und unbemerkte Entzündungen des gesamten Organismus, reduzieren kann. Was hat das jetzt mit Abnehmen zu tun, fragst du dich? Nun, chronische Entzündung stehen im Verdacht, eine Ursache für starkes Übergewicht zu sein. Falls du also wirklich einfach kein Gramm Fett verlieren kannst, solltest du deine Vitamin-D-Werte überprüfen lassen. 

Vitamin-D-Mangel kann zu Übergewicht führen 

Ist der Vitamin-D-Spiegel im Keller, ist gleichzeitig auch die Laune im Keller. Müdigkeit und Lustlosigkeit stehen dann an der Tagesordnung. Im schlimmsten Falle drohen sogar Depressionen. Diese Antriebslosigkeit kann wiederum eine gewisse Inaktivität hervorrufen. Statt draußen das gute Wetter zu genießen, verkriecht man sich zu Hause vor dem Fernseher. Die Folge: Es kann zur Gewichtszunahme kommen.

Ein Vitamin-D-Mangel kann also direkt als auch indirekt zu Übergewicht führen und sollte daher auf jeden Fall behoben werden. 

Die besten Präparate bei Vitamin-D-Mangel

Wenn du einfach nicht genug Sonne bekommst, kannst du ganz getrost auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, die dein Vitamin-D-Depot wieder aufstocken. Die Präparate müssen nicht ärztlich verschrieben werden, sondern sind frei im Handel erhältlich. Du hast die Wahl zwischen Vitamin-D-Kapseln oder Tropfen

1. naturel elements "Vitamin D3 Tropfen", hier für ca. 13 Euro shoppen
2. Nu U "hochdosierte Vitamin-D-Softkapseln", 365 Stück hier für ca. 17 Euro shoppen

Welche Lebensmittel enthalten Vitamin D?

Auch in einigen Lebensmittel findest du das Sonnen-Vitamin in kleinen Mengen, wie zum Beispiel im Hering, Lachs oder Aal. Und mit dieser grünen Superfrucht starten wir ohnehin am liebsten unseren Tag: Avocados, die ebenfalls Vitamin-D-Lieferanten sind. 

Inzwischen gibt es auch einige Nahrungsmittel, die mit dem Vitamin angereichert sind. Dazu zählen Milchprodukte, Säfte und Cerealien – also alles Lebensmittel, die wir direkt zum Frühstück verspeisen. 

Diese Themen könnten dir auch gefallen:

Abnehmen: Diese Produkte schmelzen deine überschüssigen Pfunde

Abnehmen ohne Diät: Mit diesem Gadget klappt's!