Darum machen Männer Schluss

Frauen ziehen zwar häufiger die Reißleine, dafür trennen sich die Kerle meist ohne Vorwarnung

Wir waren doch so glücklich! Und plötzlich soll alles vorbei sein? Wenn Männer Schluss machen, trifft viele von uns das völlig unvermittelt. Denn im Gegensatz zu Frauen geben sie keine Warnschüsse ab ...

Frauen machen drei Versuche, die Beziehung zu retten

Statistisch gesehen starten Frauen drei Rettungsversuche (z. B. intensive Aussprachen, Urlaube oder sogar eine Therapie), bevor sie für immer die Koffer packen. 70 Prozent aller Trennungen gehen auf unsere Kappe. Gut möglich, dass wir Frauen auch nur mutig genug sind, Unangenehmes auszusprechen und die Konsequenzen zu ziehen …

Auch Sängerin Fergie soll baff gewesen sein, als Josh Duhamel sie vor vollendete Tatsachen stellte. Über den Grund der Trennung schweigt sich der Schauspieler aus.

 

 

Männer reden nicht über Probleme in der Partnerschaft

Typisch! Männer reden nicht darüber, wenn ihre Liebe schwindet, zeigt eine Umfrage von ElitePartner.de. Während Frauen gerade dann das Gespräch mit dem Partner suchen, flüchten Kerle in die Arbeit oder den Sport. Umso interessanter daher, was die Herren dem Dating-Portal in puncto Trennungsgründe verraten haben!

 

 

Die Ergebnisse stammen aus einer umfangreichen Umfrage, die letztes Jahr mit über 6500 Teilnehmern durchgeführt wurde.

6 Trennungsgründe: Darum machen Männer Schluss

  1. Eine längere Affäre – das ist die häufigste Ursache für ein Liebes-Aus. 71 Prozent der Männer gestehen, dass eine andere Frau zur Entscheidung beigetragen hat.
     
  2. Auf Platz 2 liegt das Thema Freiraum. 64 Prozent fühlten sich von ihrer Partnerin so eingeengt, dass sie mal das Weite suchten. (Memo an uns: Lassen wir ihm seine Kneipentouren mit den Kumpels!)

 

 

3. 58 Prozent schickten ihre Partnerin in die Wüste, weil sie sich optisch und hygienisch gehen ließ. Uups! Explizit benennen 23 Prozent der Männer eine zu starke Gewichtszunahme ihrer Liebsten als Beziehungskiller. (Und was ist mit den inneren Werten?!)
 

4. Auch Eifersucht steht als Trennungsgrund hoch im Kurs. Fast die Hälfte der befragten Männer hat schon einmal Schluss gemacht, weil ihre Frau oder Freundin zu misstrauisch war.

 

 

Doch wenn man Trennungsgrund eins bedenkt, wird unser Vertrauen wohl leider auch oft ausgenutzt …

5. Die weiteren Platzierungen: 44 Prozent klagen, man hätte sich nichts zu sagen;

6. 22 Prozent stritten übers Geld.

 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei