Sextoys: Darum sind Liebeskugeln gut für deine Gesundheit

Gezieltes Training für den Beckenboden

Mit Sextoys können wir nicht nur frischen Schwung ins Schlafzimmer bringen. Ein Spielzeug für Erwachsene ist sogar gut für die Gesundheit – die Rede ist von Liebeskugeln! Die trainieren gezielt unsere Beckenbodenmuskulatur. Warum das so wichtig ist, erfährst du hier …
 

Darum ist ein durchtrainierter Beckenboden so wichtig 

Du fragst dich sicher, warum ein durchtrainierter Beckenboden so wichtig ist, oder? Unter anderem ist er für das Halten der Organe im Bauch und Unterbauch verantwortlich. Er hilft dabei, dass sich nichts verschiebt. 

Außerdem ist eine gestärkte Beckenbodenmuskulatur wichtig, um beispielsweise nach einer Schwangerschaft oder im Alter nicht an Inkontinenz zu leiden. Mit einem regelmäßigen Liebeskugeln-Training kannst du einer Blasenschwäche wirksam vorbeugen. Selbst eine Gebärmutterabsenkung könne so verhindert werden, heißt es. 

 

 

Ein weiterer Vorteil eines trainierten und festen Beckenbodens: Frauen können intensivere und schnellere Orgasmen erleben. Eine ausgeprägte Muskulatur steigert die Empfindsamkeit und sorgt für eine bessere Durchblutung der Sexualorgane. Die Muskeln des Beckenbodens sind dafür zuständig, dass sich die Vagina verengen kann. So können wir unseren Partner viel intensiver beim Sex spüren – und können so schneller zum Höhepunkt kommen. 

Wie du siehst, gibt es genügend gute Gründe, weshalb sich das Training mit den Liebeskugeln lohnt. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Luvkis (@luvkis_official) am

 

Wie funktioniert das Training mit Liebeskugeln? 

Sobald die Liebeskugeln in die Vagina eingeführt sind, muss der Beckenboden das Sextoy halten. Da sich im Inneren der Hohlkugeln noch eine Metallkugel befindet, die bei jeder Bewegung rotiert, wird die Muskulatur zu Kontraktionen angeregt. Die Muskeln müssen ganz schön hart arbeiten – und du spürst von der Trainings-Session nichts. 

Vorsicht! Lass die Liebeskugeln, die wie ein Tampon eingeführt werden, nicht zu lange in der Vagina und starte zunächst mit kleinen Kugeln. Gerade am Anfang besteht sonst die Gefahr, dass du später Muskelkater bekommst, der sich in Form von Unterleibsschmerzen bemerkbar macht. 

Ziehe das Sextoy lieber nach 10 bis 15 Minuten am Rückholband wieder raus. Reinige die Kugeln anschließend mit Wasser und Seife. Es gibt übrigens auch speziellen Reiniger für Sextoys. Für optimale Ergebnisse solltest du täglich zu den Liebeskugeln greifen und deinen Beckenboden trainieren. 


1. Luvkis "Liebeskugeln", 4er-Set hier für ca. 20 Euro shoppen
2. Funejoy "Liebeskugeln mit Vibration", 3er-Set hier für ca. 29 Euro shoppen
3. Funejoy "Liebeskugeln", 3er-Set hier für ca. 20 Euro shoppen

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Love Boxen: Mit diesen Sextoys wird jeder Monat heiß

Kunyaza, Cuckolding, Pegging: Die neuen Sex-Trends

Themen