"Couple on Tour"-Nessi: Schwere Vorwürfe!

"Couple on Tour"-Nessi: Schwere Vorwürfe! "Echt schockierend"

Kurz nachdem ihre Frau Ina, 26, einen schweren Schlaganfall erlitten hatte, brachte Nessi, 25, von "Couple on Tour" die gemeinsame Tochter Livi zur Welt. Im Netz gibt die Neu-Mama seitdem Einblicke in ihren herausfordernden Alltag. Doch nun wird Nessi scharf kritisiert ...

"Couple on Tour": Schwerer Schicksalsschlag

Seit ein paar Wochen ist bei Vanessa "Nessi" und Ina von "Couple on Tour" nichts mehr, wie es war. Ina erlitt im Juli mit nur 26 Jahren einen schweren Schlaganfall. Sie überlebte nur dank der schnellen Handlung ihrer Frau, anschließend lag sie tagelang im Koma. Seit dem Schlaganfall ist Ina einseitig gelähmt und kämpft sich in einer Reha zurück ins Leben.

Nur kurz nach dem Schicksalsschlag brachte Nessi die gemeinsame Tochter Olivia Rose zu Welt. Es ist eine harte Doppelbelastung für die YouTuberin. Die junge Mutter ist deshalb auf die Unterstützung ihrer Familie angewiesen. Aktuell ist Vanessa zudem auf der Suche nach einer Tagesmutter.

Im nächsten Jahr, also wenn Livi so ein Jahr alt ist, würde ich gern eine Tagesmama haben,

erzählte sie kürzlich in ihrer Instagram-Story. Eigentlich sind ihre Fans glücklich über jeden noch so kleinen Einblick in ihr Leben, doch einigen Usern passt Nessis Vorhaben so gar nicht. Der Kommentar einer Nutzerin hat die 25-Jährige besonders verletzt:

Erst ein Kind auf Biegen und Brechen bekommen und schon abschieben wollen!

Nach Kritik! Nessi setzt sich zur Wehr

Mit einer derartigen Reaktion hätte Nessi nicht gerechnet. "Ich finde diesen Kommentar echt schockierend. Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll", schrieb sie zu einem Screenshot der Nachricht. Wenig später meldete die Web-Bekanntheit sich auch persönlich zu Wort und sprach ein Machtwort:

Ich möchte ganz kurz etwas loswerden. Und zwar finde ich es ganz schrecklich, dass andere Mütter oder auch Nicht-Mütter Mütter runtermachen. Ich finde das unterirdisch!

Egal, was man machen würde, am Ende sei es immer falsch, ärgerte die Influencerin sich. Vor allem auf die Ratschläge von sogenannten Helikopter-Müttern könne sie verzichten:

Immer gibt es etwas zu meckern. Bitte, nur weil es bei dir gut geklappt hat, heißt es nicht, dass andere es auch so machen müssen. Wenn du dein Kind bis fünf Jahre zu Hause lässt, ist das cool. Wenn jemand sein Kind schon früh abgeben muss, weil man vielleicht arbeiten muss, ist das auch okay.

Am Ende betonte Vanessa, wie wichtig ihr der Austausch mit ihren Fans sei – und dass sie für ihre Ansichten nicht verurteilt werden wolle …

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...