Gwen Stefani: Fratzen-Schock! "Was hat sie sich nur angetan?"

Gwen Stefani: Fratzen-Schock! "Was hat sie sich nur angetan?"

Gwen Stefani schockt mit ihrem fratzenhaften Aussehen. Die Blondine ist wohl dem Filler-Wahn verfallen. Dabei sah die 52-Jährige doch so gut aus ... 

Fans entsetzt über Gwen Stefanis Gesicht: "Bitte hör sofort wieder auf damit!"

Nicht sie auch noch! Eigentlich saß Gwen Stefani auf dem Sofa von US-Talker Seth Meyers, um über ihre Rolle als „The Voice“-Jurorin zu sprechen. Doch die Zuschauer bekamen kaum etwas von dem Gesagten mit, denn sie staunten nur über das Gesicht der Sängerin!

Oh Gott, ist sie das wirklich? Sie ist nicht wiederzuerkennen,

lästerten viele Fans danach im Internet über die offensichtliche Beauty-OP-Panne. Zu viel Botox, zu viel Filler – Gwen hat es beim Schönheits-Doc total übertrieben! 

Was hat sie sich selbst da nur angetan?

und „Bitte hör sofort wieder auf damit!“, schreiben ihre Anhänger im Netz. 

Gwen Stefani entstellt und künstlich - fast wie die Katzenfrau

Vielleicht nimmt sie sich das ja zu Herzen. Gwen war zwar schon immer bemüht, ihren jungen Look zu behalten, doch jetzt ist von ihrem einst hübschen Aussehen nichts mehr übrig! Sie wirkt entstellt und künstlich – und erinnert an andere OP-Opfer, wie die berühmte Katzenfrau Jocelyn Wildenstein.

Au Backe! Warum hat die Blondine sich derart verunstalten lassen? Etwa für ihren jüngeren Mann Blake Shelton, 46? Der Country-Musiker selbst soll von dem Botox-Wahn seiner Frau jedenfalls überhaupt nicht begeistert sein und sie schon länger vor übertriebenen Eingriffen gewarnt haben. Gut möglich, dass deshalb nun nicht nur Gwens Gesicht, sondern auch noch der Haussegen mächtig schief hängt.

Sie selbst leugnet, Beauty-Eingriffe gehabt zu haben

Die Sängerin selbst leugnet übrigens alles und behauptet, ihr glattes Gesicht käme von regelmäßigem Abschminken, viel Schlaf und dem Vermeiden der Sonne. Ja, ist klar... 
 

Text aus der OK!-Printausgabe von: Anja Eichriedler

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...