Unfall bei 'Reality Queens' - Bettie Ballhaus im Krankenhaus

Das Nacktmodell erleidet einen Innenmeniskus-Riss

Schock am Set von "Reality Queens auf Safari": Bettie Ballhaus, 35, Teilnehmerin und Nacktmodell, musste nach einem Dreh-Unfall ins Krankenhaus!

Die TV-Moderatorin hat sich bei einer Challenge, bei der sie einen reißenden Fluss überqueren sollte, verletzt, als sie sich nicht länger an dem Seil halten konnte und ins Wasser stürzte. 

Wie "Express.de" berichtet, hat ProSieben den Unfall mittlerweile bestätigt. "Bettie Ballhaus ist bei den Dreharbeiten gestürzt. Sie muss nun operiert werden.", so eine Sprecherin der Show. 

Die Ärzte diagnostizierten einen Innenmeniskus-Riss - eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Dennoch versuchte Bettie den Dreh zunächst zu Ende zu bringen, bevor sie sich in ärztliche Behandlung begab. "Sie war sehr hart im Nehmen", erklärte die ProSieben-Sprecherin. 

Trotz des Schocks will der Privatsender den Sturz am kommenden Donnerstag, 5. September, ausstrahlen. Vielleicht der letzte Versuch, die schlechten Quoten aus dem Keller zu holen. Gerade erst hatte ProSieben bekannt gegeben, die Sendung frühzeitig einzustellen.