Tod mit 59! Schauspielerin Mareike Carrière ist tot

Die 'Großstadtrevier'-Schauspielerin erlag ihrem Krebsleiden

Als Streifenpolizistin in der ZDF-Serie "Großstadtrevier" wurde sie zum Star. Im Alter von 59 Jahren ist Schauspielerin Mareike Carrière am 17. März ihrem Krebsleiden erlegen. 

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll die beliebte Schauspielerin in der Nacht von Sonntag auf Montag an der tückischen Krankheit gestorben sein. Wie es dort weiter heißt, soll die jüngere Schwester von Mathieu Carrière, 63, bereits seit 2012 an Krebs erkrankt sein.

2013 stand sie noch an der Seite von Simone Thomalla, 48, für die ZDF-Reihe "Frühling" vor der Kamera. Auf der Berlinale strahlte sie im Februar 2013 an der Seite ihres älteren Bruders. 

Mareike Carrière soll mit mehreren Chemotherapien und Operationen gegen den Krebs angekämpft haben. Zuletzt wurde sie an der Berliner Charité und in der Kasseler Onkologie behandelt. Sie starb zu Hause im Kreis ihrer Familie.