Christina Hendricks: Erste Diät ihres Lebens

Knapp 13 Kilo sollen runter

Weg mit dem Speck: Christina Hendricks, Kurven-Ikone und Star der Sixties-Serie „Mad Men“ hat sich selbst auf Diät gesetzt. Sie hat es satt, ständig nur auf ihre Kurven reduziert zu werden und möchte gerne dem gängigen Holl

Strich in der Landschaft statt Sand-Uhr-Silhouette: ihre Kurven sind Christina Hendricks Markenzeichen und genau diese will die Schauspielerin nun loswerden:

„Christina verzichtet komplett auf Kohlenhydrate und Alkohol, obwohl sie nicht oft Alkohol trinkt. Sie isst Fischöl um Fett besser verwerten zu können und Pak Choi und Edamame (Sojabohnen) zu fast jeder Mahlzeit“, berichtet die britische Zeitung „Daily Mail“.

Was ist da los? Bisher war Christina immer stolz auf ihre weiblichen Rundungen – zumindest tat die 35-Jährige so als ob. In Wahrheit soll es schon lange ganz anders ausgesehen haben. Das zumindest behauptet eine Quelle gegenüber der „Daily Mail“:

„Christina hat die Nase voll von dem ganzen Gerede, dass sie die kurvigste Frau Hollwoods sei. Für sie ist es so, als ob man sie als „fett“ bezeichnen würde. Das hat sie dazu getrieben, gegen all ihre Prinzipien zu verstoßen und die erste Diät ihres Lebens zu machen.“

Angeblich sollen knapp 13 Kilo runter – all das nur um dem gängigen Hollywpood-Ideal zu entsprechen? Scheinbar ja:

„Die Leute sagen nette und wundervolle Dinge über mich. Trotzdem will mir kein Designer der Stadt ein Kleid leihen. Sie leihen sie nur in den Größen 0 bis 2 (Größe 30 bis 32) aus. Ich kämpfe immer noch darum, dass mir jemand ein blödes Kleid leiht!“

Momentan trägt Christina Hendricks noch Größe 14 (Größe 44) – auf welche Größe sie es genau schaffen will, ist nicht bekannt. Egal ob Christina nun eine 38 oder 36 anstrebt: Sie sollte aufpassen, dass sich mit den Kilos nicht auch ihre sexy Ausstrahlung verabschiedet!