Bestellte Michael Jackson etwa Nacktvideos von Kindern?

Ein ehemaliger Mitarbeiter schockiert nun mit schweren Anschuldigungen

Michael Jackson, ✝50, war schon einmal vor Gericht, weil er an kinderpornografischen Bildern interessiert gewesen sein soll– damals wurde er freigesprochen. Nun macht ein ehemaliger Mitarbeiter schockierende Behauptungen, diese stellen seine Unschuld erneut infrage.

Bewahrheiten sich etwa die schockierenden Vermutungen über den verstorbenen King of Pop? Ein ehemaliger Mitarbeiter des Sängers macht nun in einem Bericht der Zeitung "National Enquirer" schwerwiegende Behauptungen. Laut ihm habe Michael Jackson sich aus einer Zeitschrift verschiedene Videos bestellt. Diese zeigen unter anderem nackte Kinder mit ebenfalls unbekleideten Männern. Das Magazin "Naturally" bewarb auf verschiedenen Seiten mindestens drei Filme. Eines dieser Videos thematisierte eine Nudistenfamilie, ein anderes die Beziehung und Liebe zwischen Vätern und Söhnen, auf einem weiteren werden vier Nudistenfamilien gezeigt.

Kaufte Michael Jackson Kinderpornografie?

Diese Frage verneint ein Insider, der die angesprochenen Videos gesehen haben will:

Es ist nicht wirklich Kinderpornografie, aber es kommt dem so ähnlich wie nur möglich, ohne jedoch eine Grenze zu überschreiten.

Der ehemalige Mitarbeiter des "Thriller"-Sängers Vincent Amen sei entsetzt gewesen, als er herausfand, dass Michael Jackson die Video bestellt hatte,  2003 habe er sie überreicht bekommen. Der Sänger habe sie bestellt, während er "eine Phase hatte", berichtet er weiter.

Sein ehemaliger Mitarbeiter wollte ihn vor Gericht bringen

Das Interesse seines Chefs nimmt Vincent Amen jedoch nicht hin, er holt sich einen Anwalt und nimmt Kontakt zu einem Staatsanwalt auf. Michael Jackson wird tatsächlich wegen Kindesmissbrauches vor Gericht gestellt. Als Beweismittel wurden die Filme jedoch nicht genutzt. Stattdessen wurden unter anderem pornografische Filme mit Kindern als Beweisgegenstand geführt. Diese hatten Ermittler gefunden, nachdem sie die Neverland Ranch von Michael Jackson durchsucht hatten. Auch Sexpuppen in Kindergröße wurden sichergestellt – freigesprochen wurde der Sänger beim Prozess im Jahr 2005 dennoch.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News