Ex-Engel packt aus! So machte „Victoria’s Secret“ Erin Heatherton krank

Die Ex-Freundin von Leonardo DiCaprio legt krasses Geständnis ab

Die pinke, glitzernde Welt rund um „Victoria’s Secret“ scheint für viele Mädchen und junge Frauen ein Traum zu sein. Dass dieser schöne Schein für die Models harte Arbeit ist, ist mittlerweile bekannt, doch wie sehr sich „Victoria’s Secret“ zum Albtraum entwickelt hat, erzählt jetzt Leonardo DiCaprios Ex-Freundin Erin Heatherton, 27.Ihre Modelkarriere endete vorzeitig in einer Depression.

 

Als Model war sie heiß begehrt: Erin Heatherton war jung, schön und erfolgreich und schien damit mühelos das „Beuteschema“ von „Victoria’s Secret“ zu erfüllen. Sie lebte den Traum zahlreicher Models als sie den legendären Laufsteg entlangstolzierte. Doch was so wunderschön aussah, machte die junge Frau kaputt und führte letztendlich in eine Depression. Im Jahr 2013 hing Erin Heatherton ihre Engelsflügel überraschend an den Nagel und beendete ihre Zusammenarbeit mit dem berühmten Wäsche-Label.  In einem Interview mit dem „Time“ Magazin erklärte sie nun ihre Beweggründe für das damals abrupte Ende:

Bei meinen letzten beiden Victoria's- Secret- Shows wurde mir gesagt, dass ich Gewicht verlieren soll. Ich so: 'Wie bitte?'

Sie sollte weiter abnehmen

Denn der Ex-Freundin von Leonardo DiCaprio ging es damals schon lange nicht mehr gut:

Ich war echt depressiv, weil ich so hart gearbeitet hab und mich gefühlt habe, als würde mein Körper gegen mich rebellieren.

Der Druck wurde dem Model schlicht zu groß wie sie gesteht: "Ich war an einem Punkt angekommen, an dem ich nach dem Sport nach Hause kam, mein Essen anstarrte und mich fragte, ob ich überhaupt noch etwas zu mir nehmen sollte."

Depression war die Folge

Den Spaß an ihrem Job hatte Erin Heatherton zu dem Zeitpunkt schon längst verloren und musste sich langsam eingestehen, dass sie etwas ändern muss. Die Entscheidung einen Schlussstrich zu ziehen, erforderte damals viel Mut. Ihr ehemaliger Arbeitgeber „Victoria’s Secret“ hat sich bisher nicht zu Erins Geständnis geäußert.