Fast 30 Kilo in 10 Wochen: So schlank ist „Lindenstraßen"-Star Moritz A. Sachs jetzt!

Der Kultstar der Serie lüftet sein Diät-Geheimnis

Ein schmales Gesicht und eine schlanke Figur: Moritz A. Sachs ist kaum wiederzukennen. Der 39-jährige "Lindenstraßen"-Star sieht besser aus denn je und ist überglücklich. Kein Wunder! In nur zehn Wochen hat er Unglaubliches geschafft und sage und schreibe 29 Kilo abgespeckt. Aber wie hat er das geschafft?

Nach Jojo-Effekten, nun auf dem besten Weg zum Idealgewicht

Nach mehreren gescheiterten Diäten hat es Moritz A. Sachs, der durch seine Rolle „Klausi“ Beimer in der "Lindenstraße" bekannt wurde, nun endlich geschafft. Von knapp 120 Kilogramm ist der 39-Jährige nun bei einer Körpergröße von 1,80 Metern auf 90 Kilo runter. Der Kölner hatte 2011 durch seine Teilnahme an der Tanzshow „Lets Dance" schon einmal 12 Kilo abgenommen. 2012 verlor er sogar 18 Kilo in nur drei Monaten. Jedoch konnte er sein Gewicht nicht halten und nahm immer wieder zu.

Moritz A. Sachs verrät sein Diät-Geheimnis

Nun haben sich sein Durchhaltevermögen und seine Willenskraft aber doch noch ausgezahlt. Mit Hilfe von ärztlicher Beratung und Betreuung habe Moritz 29 Kilo abgespeckt, wie er gegenüber der "Bild" offenbarte. Sein Diät-Geheimnis: Er nahm nicht mehr als 800 Kalorien am Tag zu sich und trieb viel Sport.

Der hauptsächliche Grund für die Diät sei seine Gesundheit, wie der TV-Star verriet:

Ich wollte endlich was für meine Gesundheit machen, bevor es zu spät ist.

Doch auch Hänseleien scheinen ein Antrieb für die Gewichtsabnahme gewesen zu sein. Anfang des Jahres erzählte er in der Polit-Talkshow „hart aber fair“:

Mir wurde gesagt, ich sei zu dick, um fernsehtauglich zu sein.

©ddpimages

Moritz: Weitere zehn Kilo sollen runter!

Sein Idealgewicht habe der Kölner laut eigener Aussagen trotzdem noch nicht erreicht. Moritz möchte noch weitere zehn Kilo abnehmen. Im August wird „Klausi" 40 Jahre alt und bis dahin wolle er sein Wunschgewicht erreicht haben.

 

 

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

 

Artikel enthält Affiliate-Links