„Game of Thrones": Die Hacker drohen mit weiteren Leaks von HBO!

Am Montag veröffentlichten die Cyber-Angreifer bereits ein Drehbuch der Erfolgsserie

Der Hackerangriff auf den US-Sender HBO scheint schlimmer als gedacht, denn die Angreifer wollen noch weitere Daten veröffentlichen. Sie stellten bereits unveröffentlichte Folgen der Erfolgsserie „Game of Thrones" ins Netz!

Hackerangriff auf „Game of Thrones"-Sender HBO

Dass man in Zeiten von Online-Sharing und Social Media, vor keinem Daten-Klau sicher ist, musste jetzt auch HBO am eigenen Leib erfahren. Denn der US-Fernsehsender wurde Opfer eines Hackerangriffs, wie das US-amerikanische Magazin „Entertainment Weekly" am Montag berichtete. Demnach seien insgesamt 1,5 Terabyte Daten geklaut wurden, unter anderem zu der Erfolgsserie und HBO-Aushängeschild „Game of Thrones".

Unveröffentlichte Folgen von „Game of Thrones", das Drehbuch einer kommenden Episode und interne Daten des TV-Senders haben die anonymen Hacker ins Netz geleakt. Und der (Cyber-)Spuk ist noch nicht vorbei!

 

 

Weitere Daten sollen veröffentlich werden

Denn wie „Variety" berichtet, sollen die Hacker in einer Email gedroht haben, „nach und nach jede Woche" weiter Daten online zu stellen. Demnach folge bereits am kommenden Sonntag die nächste Veröffentlichung im Internet.

Nicht nur für die Macher von „Game of Thrones" ein riesen Schlamassel. Auch HBO selbst könnte massive Folgen davon tragen, denn wie ein von HBO beauftragter Sicherheitsdienst, der die Leaks aus den Suchergebnissen von Google entfernen soll, laut "Variety" ermittelte, hätten die Hacker tausend interne Dokumente gestohlen.

Darunter seien nicht nur zwei Folgen der noch nicht angelaufenen Comedy-Serie „Barry", die bereits online gestellt wurden, sondern auch Informationen zu Mitarbeitern und Firmen-Mails!

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen direkt zu Dir!