Herzogin Meghan: Ihre Katze hieß Archie

Ließ sich die frischgebackene Mutter vom Namen ihres früheren Haustieres inspirieren?

Baby Sussex ist endlich da! Der royale Nachwuchs hört auf den Namen Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Jetzt kommt die lustige Theorie ans Licht, Herzogin Meghan, 37, habe sich bei der Namenswahl von ihrem früheren Haustier inspirieren lassen. Was ist dran am Gerücht? 

Der royale Nachwuchs hört auf den Namen Archie

Endlich ist er da: Der kleine royale Nachwuchs von Herzogin Meghan und Prinz Harry, 34, erblickte das Licht der Welt. Die frischgebackenen Eltern verkündeten stolz den Namen ihres Sprösslings und entschieden sich dabei für den ausgefallenen Rufnamen Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Damit verzichteten sie auf die üblichen royalen Namen für Jungen wie Arthur, James oder Philip. 

 

 

Bei der Namenswahl soll Meghan allerdings inspiriert worden sein, und zwar nicht von irgendeinem Vorbild, sondern von ihrem eigenen früheren Haustier: Meghans Katze soll nämlich ebenfalls auf den Namen Archie gehört haben. Das zumindest wollen Freunde der Herzogin gegenüber der Zeitung "The Sun" verraten haben.

Doria hat Archie aus der Tierrettung geholt und er wurde ein Teil der Familie. Meghan liebte es mit ihm zu spielen und sie sprach immer über ihn mit ihren Freunden,

erzählte ein enger Freund der 37-Jährigen. Hat sich die Herzogin also tatsächlich am Namen ihres früheren Haustieres bedient und ihr eigenes Kind aus Liebe zu der Katze benannt? Als Meghan aufs College in Illinois ging, verstarb ihr Kater - doch in der Erinnerung lebe er immer weiter.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

 

War Meghan bei der Namenswahl von ihrer Katze inspiriert?

Seinen Namen Archie verdanke die Katze dem gleichnamigen Comic-Helden, von dem Meghan ein großer Fan gewesen sein soll. Die Titelfigur ist rothaarig, hat Sommersprossen, steckt häufig in Schwierigkeiten und rennt im typischen Teenager-Alter gerne den Mädchen hinterher. 

Meghan verbrachte ihre Wochenenden damit, in Vintage-Läden zu gehen, um die Comics zu kaufen. Sie hatte mindestens 100 dieser Comics,

verriet eine frühere Schulfreundin der frischgebackenen Mutter. Lustig wäre die Theorie um die Namensgebung des royalen Sprösslings allemal - allerdings steckt auch eine tiefgründigere Bedeutung hinter dem Namen Archie, der von der englischen Kurzform "Archibald" abstammt. Er bedeutet soviel wie "hervorragend" und "mutig".

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Doria Ragland: DAS macht Meghans Mutter für Enkel Archie

1. Auftritt mit Baby Archie: Eindeutiges Statement