Mit Video: Babette von Kienlin bricht bei "Drehscheibe Deutschland" zusammen

Kollaps in Live-Sendung: Die Moderatorin erlitt einen Schwächeanfall

Schockmoment heute bei "Drehscheibe Deutschland": Während eines Wahl-Experten-Interviews im Studio sackte Moderatorin Babette von Kienlin, 53, plötzlich in sich zusammen - Schwächeanfall! 

Babette von Kienlin: Kollaps vor laufender Kamera

Großer Schreck für Zuschauer und "Drehscheibe Deutschland"-Mitarbeiter: Während ihrer Landtagswahlen-Analyse mit Studiogast Thorsten Faas von der Uni Mainz bricht Babette von Kienlin am Montagmittag plötzlich zusammen. Der Experte versucht der Moderatorin zu helfen, blickt hilflos umher, während ein Set-Mitarbeiter heraneilt. 

Es ist nicht der erste Schwächeanfall der Moderatorin

​In dieser Zeit wurde laut "DWDL" ein aktueller Beitrag eingeblendet, bis sich 15 Minuten nach dem Vorfall der ZDF-Moderator Normen Odenthal zu dem Vorfall äußerte. Babette von Kienlin habe einen Schwächeanfall erlitten. Auch bei Twitter ist von einem Schwächeanfall die Rede - man hoffe, die 53-Jährige sei morgen wieder fit. 

 

 

Besorgniserregend: Es ist nicht das erste Mal für die Blondine, dass sie vor laufender Kamera zusammenbricht. Bereits 2001 war sie kollabiert, 2013 hatte sie auf der Bühne einer Preisverleihung in Stuttgart einen Kreislaufzusammenbruch erlitten. 

Was der Grund für den erneuten Zusammenbruch war, teilte das ZDF nicht mit.

Seht hier den Schwächeanfall von Babette von Kienlin bei "Drehscheibe Deutschland" im Video: