Nach Festnahme von Blac Chyna: Tyga kämpft um Sorgerecht für Sohn King

Der On-Off-Freund von Kylie Jenner macht sich Sorgen um sein dreijähriges Kind

Erst kürzlich sorgte Blac Chyna, 27, öffentlich für Schlagzeilen, als sie wegen Drogenbesitzes von der Polizei in Haft genommen wurde. Ihr Ex-Lover Tyga, 26, ist alarmiert und will nun offenbar alles daran setzen, das alleinige Sorgerecht für ihren gemeinsamen Sohn King Cairo Stevenson, 3, durchzusetzen...

Verliert Blac Chyna das Sorgerecht für Sohn King?

Nachdem die Rapperin am Flughafen von Austin/Texas im betrunkenen Zustand mit einem heftigen Ausraster auf sich aufmerksam machte, wurde sie von der Polizei vorsorglich festgenommen. Zu ihrem Ungunsten musste die 27-Jährige sich anschließend auch noch einer Untersuchung unterziehen. Mit folgenreichen Konsequenzen: Im Handgepäck der jungen Mutter befanden sich einige Pillen Ecstasy, weshalb sie den Rest des Tages im Gefängnis absitzen musste. Ob Blac Chyna noch immer hinter Gintern verweilt, ist jedoch nicht bekannt.

Tyga in Sorge um das gemeinsame Kind

Kein Wunder, dass ihr Ex Tyga sich nun Sorgen um den gemeinsamen Sohn King macht. Wie Bekannte des US-Rappers dem Promi-Portal TMZ" berichteten, habe der Musiker nach dem Vorfall sofort gehandelt und sich um die Papiere für die Änderung der Sorgerechtsvereinbarung gekümmert. Der On-Off-Freund von Kylie Jenner habe große Angst, dass der kleine King in Kontakt mit den Pillen seiner Mutter kommen könnte. Zudem sei er besorgt, das Kurven-Model sei mit ihrer Mutterrolle überfordert.