O.J. Simpson über Mord an Ex: „Mein Sohn war dabei“

Der Kautionsbürger des Ex-Footballers erzählt erschreckende Details

Seit über 20 Jahren behauptet O.J. Simpson, 70, dass er seine Ex-Frau Nicole Brown Simpson, †35, und deren Bekannten Ronald Goldmann, †25, im Juni 1994 nicht ermordet habe. Nun verrät ein Kautionsbürger des Ex-Footballers pikante Details von der Tatnacht.

O.J. Simpson nach neun Jahre Haft wieder auf freien Fuß

1994 wurde O.J. Simpson wegen Mordes an seiner Exfrau Nicole Brown Simpson, von der er 1992 geschieden worden war, und ihrem Bekannten Ronald Goldman angeklagt. In einem Prozess, der live vom US-amerikanischen Fernsehen übertragen wurde, sprachen ihn die Geschworenen am 3. Oktober 1995 frei. Doch ins Gefängnis musste der Ex-Footballer trotzdem, denn 2008 war er an einem bewaffneten Raubüberfall beteiligt und wurde zu 33 Jahren Haft verurteilt.

Embed from Getty Images

O.J. Simpson am Tag seiner Entlassung Oktober 2017

 

O.J. Simpson vertuscht die Wahrheit, um seinen Sohn zu schützen

Als der 70-Jährige nach neun Jahren Gefängnis auf Bewährung auf freien Fuß kam, musste der Amerikaner zunächst bei seinem Kautionsbürger Miguel Pereira übernachten. Dort betrank er sich - und habe angefangen zu reden. „Wenn er trinkt, redet er über alles”, sagt Miguel gegenüber „Star” und erklärt, dass Simpson die Wahrheit vertuschte, um seinen Sohn Jason Simpson, 47, zu schützen.

Es waren O.J und sein Sohn, die es getan haben!

In Bezug auf die Nacht, in der Nicole und Ron vor Nicoles Eigentumswohnung in Brentwood, Los Angeles, erstochen wurden, sagt Miguel:

Die Dinge, die an dem Tag passierten, hätten einfach nicht passieren sollen. Die Dinge gerieten außer Kontrolle.

Laut Miguel hatte Jason eine Geburtstagsfeier in dem Restaurant geplant, in dem er zu der Zeit arbeitete. Doch die wurde abgeblasen. O.J. erzählte Miguel angeblich, dass Jason ihn anrief, als die Party abgesagt wurde, und ihm erklärte, er würde zu Nicole “rüber marschieren”, um sie sie konfrontieren. Weshalb und was sie mit der abgesagten Geburtstagsparty zu tun hatte, blieb unklar.

 

Embed from Getty Images

“Ron tat etwas in Richtung O.J, und sein Sohn flippte aus”

Simpson sagte, er sei sofort zu Nicoles Haus gerannt, um das drohende Fiasko zwischen Jason und Nicole zu entschärfen. Doch als Ron auch noch auftauchte, gerieten die Dinge “außer Kontrolle”, sagte O.J. „Ron tat etwas in Richtung O.J, und sein Sohn flippte aus”, so Miguel.

Und ab da wurde es schlimm. O.J. sagte mir, ‘(Jason) wollte mich beschützen.

Es könnte sogar sein, dass an den Behauuptungen was dran ist. Der Privatdetektiv Michael Alexander Martin hatte schon in der Vergangenheit erklärt, in jener Nacht wegen einer anderen Überwachung nur wenige Meter von Nicoles Anwesen entfernt in seinem Auto gesessen und Jason im weißen Ford Bronco seines Vaters gesehen zu haben.

Jason, der damals 24 Jahre alt war, hat immer dementiert, etwas mit den Morden zu tun gehabt zu haben. Er wurde nie angeklagt.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!

 

 

 

Themen