Schwester von ermordeter Sian Blake klagt an: "Ich glaube, dass Arthur schuldig ist"

Arthur Simpson-Kent soll den "East Enders"-Star und die gemeinsamen Kinder umgebracht haben

Schwester Ava Blake und Mutter Pansy trauern um Sian Blake, die am 5. Januar ermordet aufgefunden wurde.  Laut Aussage ihrer Schwester Ava Blake wollte sich Sian Blake unmittelbar vor ihrem Verschwinden von Arthur Simpson-Kent trennen.  Der tatverdächtige Lebensgefährte könnte in seine Heimat Ghana geflohen sein, spekulieren die britischen Medien.  Erst 20 Tage nachdem sie vermisst gemeldet wurden, wurden die Leichen von Sian Blake und ihren Kindern gefunden.  Am Ort der Tragödie wurden Blumen, Teddys und Ballons niedergelegt. 

Nach der Tragödie um "East Enders"-Star Sian Blake (†43) und ihre beiden Kinder Zachary (†8) und Amon (†4) hat Ava Blake Gerechtigkeit für ihre ermordete Schwester und Neffen gefordert. Im Hauptquartier von Scotland Yard sagte sie, dass Sians Lebensgefährte Arthur Simpson-Kent, 48, ein dreifacher Mörder sei und vor Gericht gestellt werden solle. 

Ava Blake: "Leider glaube ich, dass Arthur schuldig ist"

Am Dienstag fand die Polizei in Erith, Kent, die im Garten verscharrten Leichen von Sian, Zachary und Amon Blake. Seit 20 Tagen waren die Mutter und ihre beiden Söhne da schon als vermisst gemeldet. 

Noch immer sucht die Polizei den Partner und Kindsvater Arthur Simpson-Kent, 48, der dringend unter Tatverdacht steht - und zuletzt drei Tage nach dem Verschwinden seiner Familie gesehen wurde. Berichten zufolge sei er in sein Geburtsland Ghana geflohen. 

Wurde sie ermordet, weil sie ihn verlassen wollte?

​Heute, 7. Januar, sagte Sians Schwester Ava Blake bei der Polizei aus und verriet, dass die 43-Jährige Simpson-Kent verlassen wollte, kurz bevor sie verschwand - und dass ihr Schwager ein "dreifacher Mörder" sei. 

Leider glaube ich, dass Arthur schuldig ist,

gab sie zu Protokoll.

"Wir haben eine ganze Generation verloren. Wir können sie niemals ersetzen"

Weiter klagte sie an:

​Ich möchte, dass er vor Gericht gestellt wird und erklärt, warum. Mehr als alles andere wegen meinen Neffen. Mein Bruder ist wütend, meine Cousins sind wütend. Sie sind wütend wegen dem, was mit Sian passiert ist, aber die Jungs haben uns am Boden zerstört. Wir haben eine ganze Generation verloren. Wir können sie niemals ersetzen.

"Ich möchte, dass er zur Rechenschaft gezogen wird. Er wird den Gerichten dieses Landes Rede und Antwort stehen müssen - und schließlich auch Gott", fügte Ava Blake an. Sie sagte, sie wisse nicht, was in seinem Kopf vorgehe. Blake brach in Tränen aus, als sie sagte:

Ich habe meine Schwester und meine Neffen verloren. Ich werde sie nicht aufwachsen sehen. Ich werde Sian vermissen. Sie war meine Schwester und jemand, den ich geliebt habe. Ich war stolz auf sie als Schauspielerin. Ich wollte einfach nur das Beste für sie und meine Neffen. 

Weiter wird die Angehörige der Ermordeten von "Daily Mail" zitiert, dass sie glaube, die Polizei habe alles in ihrer Macht Stehende getan. Andere Familienangehörige verlangten laut dem britischen Portal hingegen Antworten, warum die Beamten die Leichen nicht gefunden hätten, als sie das Haus bereits am 18. Dezember durchsucht hatten.

Derweil wurden Blumen, Teddybären, Ballons und Schokolade am Haus von Sian Blake und ihren beiden Söhnen hinterlassen.