Steffen Wink: Dramatischer Flugzeugabsturz

Der Schauspieler hatte großes Glück - er hat überlebt!

Einfach nur krass! Schauspieler Steffen Wink, 50, überlebte wie durch ein Wunder einen dramatischen Absturz mit seinem Kleinflugzeug. Das hätte auch ganz anders ausgehen können ...

Steffen Wink ist begeisterter Hobbypilot

Schauspieler Steffen Wink, 50, ist gerade noch einmal mit dem Schrecken davongekommen. Der 50-jährige, der für seine Rollen in diversen Spielfilmen und Serien wie "Cobra 11 " (RTL) bekannt ist, hat ein gefährliches Hobby – er fliegt. Leichtflugzeuge sind seine große Leidenschaft, die den Hobbypiloten nun fast das Leben kosteten.

Der Propeller fiel plötzlich aus

Am Montagmorgen kam es in Altkirchen (südlich von München) zu dem tragischen Zwischenfall. Wink, der seinen Flugschein seit 2005 besitzt, war mit einem Begleiter in seinem grünen Privatflieger unterwegs. Sie waren von einem Sonderflugplatz gestartet.

Doch mitten im Flug fiel der Propeller aus! Gegenüber "Bild" schilderte der zweifache Vater den dramatischen Moment:

Kurz nachdem wir gestartet waren, fiel plötzlich der Propeller aus. Da wir zu dem Zeitpunkt noch nicht genug Auftrieb hatten, fiel die Maschine sofort. Ich habe noch versucht sie hochzureißen, aber es war nichts mehr zu machen.

Die einzige Möglichkeit: Notlandung!

Den beiden blieb in diesem Moment nur noch eins – NOTLANDUNG! Auf einer Wiese landete der grüne Flieger. Wink weiter:

Als ich den Boden auf mich zukommen sah, dachte ich nur: ,Oje!‘

Die Maschine prallte auf dem Boden auf – der Sachschaden des total zerstörten Flugzeugs beläuft sich auf 40.000 Euro.

Sie hatten einen riesengroßen Schutzengel

Doch Wink und sein Begleiter überlebten wie durch ein Wunder! Der Schauspieler brach sich beim Aufprall einen Lendenwirbel und sein rechtes Fersenbein. Sein Begleiter zog sich eine Fleischwunde am Oberschenkel zu.

Wink gegenüber "Bild":

„Ich bin einfach froh, am Leben zu sein. Es war verdammt knapp. Ein Schock. Jetzt muss ich mich erholen.“

Das hätte wirklich schlimmer ausgehen können ...

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!