Übler Stunt: "Avengers"-Star Jeremy Renner brach sich beide Arme!

Der "Hawkeye"-Darsteller sprach jetzt über den Unfall

Jeremy Renner, 46, ist bekannt für seine actionreichen Szenen in „Avengers" oder „Das Bourne Vermächtnis". Doch genau so ein actionreicher Stunt wurde ihm jetzt zum Verhängnis: Der 46-Jährige brach sich beide Arme!

Gefährlich Stunt: Jeremy Renner verletzt sich

Ob als „Hawkeye" in der Avengers-Filmreihe oder für seine Darbietungen in „The Hurt Locker“ und „The Town", die ihm beide eine Oscarnominierung einbrachten: Schauspieler Jeremy Renner zeigt für seine Rollen immer wieder vollen Körpereinsatz. Bei seinem jüngsten Stunt jedoch, zeigte er wohl etwas zu viel - mit fatalen Folgen: Der 46-Jährige brach sich beim Dreh beide Arme!

 

 

Fall down seven times...stand up 8! #fixedup #pushthrough

Ein Beitrag geteilt von Jeremy Renner (@renner4real) am

 

Wie das US-amerikanische Promi-Portal „US Weekly" berichtet, sprach der Schauspieler auf dem Karlovy Vary Film Festival von seinem Unfall. Demnach habe er sich eine Fraktur am rechten Ellenbogen sowie am linken Handgelenk beim einem Stunt-Dreh vor einigen Wochen zugezogen. Von seinem Job sollen ihn die Verletzungen aber nicht allzu lange fern halten:

Es wird mich nicht daran hindern, die Dinge zu tun, die ich tun muss. Ich heile schnell und ich tue alles Mögliche, damit ich noch schneller heile,

so Renner. 

Für die Dreharbeiten zu „Avengers: Infinity War" wolle der Schauspieler jedenfalls wieder fit sein.

Es beeinflusst wie ich mich morgens anziehe - ich kann meine Schuhe nicht binden, aber abgesehen davon und allem anderen komme ich ganz gut durch.

Die nötige Unterstützung dabei hätte der stolze Papa jedenfalls. Denn auf Instagram postete Renner ein Foto auf dem ihm seine Tochter Ava Berlin, 4, an der Hand hält. Da fällt das Heilen doch gar nicht mehr so schwer!

 

 

Is there ANYTHING much better than a walk in the park with a loved one? #happyday #blessed #sweaty #butblessed

Ein Beitrag geteilt von Jeremy Renner (@renner4real) am

 

Folge uns auf Instagram und sei hautnah bei OK! dabei