Winona Ryder zeigt abgefahrene Gesichtsausdrücke bei SAG-Awards-Rede

Überrascht, skeptisch, fröhlich? Das verrückte Mienenspiel des "Stranger Things"-Stars

Nach dem verhängten Einreise-Stopp Trumps nutzten viele Stars die SAG-Awards als Plattform, um ihren Frust über ihren neuen Präsidenten kundzutun. So auch David Harbour, der unter anderem mit Winona Ryder, 45, für die Serie "Stranger Things" ausgezeichnet wurde. Stranger hätte aber etwas anderes kaum sein können: Winonas Gesichtsausdrücke ...

Stars bieten Trump bei SAG-Awards Paroli

"Flüchtlinge willkommen" und "Lasst sie rein" - mit diesen Worten riefen viele Stars bei den SAG-Awards dazu auf, sich nicht von Donald Trumps fragwürdiger Einreise-Politik kleinkriegen zu lassen. Und auch David Harbour, der mit dem Cast von "Stranger Things" für das beste Drama ausgezeichnet wurde, nutzte seine Rede dazu, für Gleichheit und Einigkeit einzustehen.

Winona Ryder verblüfft mit verrückter Mimik

Entsprechend ergriffen lauschte das Publikum im Saal dem "Jim Hopper"-Darsteller. Nur eine schien irgendwie aus der Reihe zu fallen: Winona Ryder. Die 45-Jährige war offenbar nicht ganz bei sich und setzte beinahe im Sekundentakt immer wieder einen neuen Gesichtsausdruck auf. Von überrascht über verärgert bis hin zu enthusiastisch - Winona wirkte während der Rede ihres "Stranger Things"-Co-Stars mental leicht derangiert. 

Ob es nur ihre völlige Empathie war, die die Schauspielerin zu dem verrückten Mienenspiel verleitete? Oder doch etwas Ernsteres dahintersteckt? Im Netz jedenfalls häufen sich die Scherze über die Mimik der Aktrice. 

Seht hier Winona Ryders Gesichtsausdrücke: 

 

  1. ​Siegessicher ... 

 

  1. Skeptisch ... 

 

 

  1. Zustimmend ... 

 

 

 

  1. Dankbar ...