"Smallville"-Star Allison Mack: Das Monster mit dem Engelsgesicht

Serien-Beauty vor Gericht - ihr drohen mehrere Jahre Haft

Aufgeflogen! Jahrelang soll die Schauspielerin Allison Mack mit ihrem Sekten-Guru unschuldige Frauen sexuell und körperlich missbraucht haben. Gegen eine Kaution von fünf Millionen Dollar kam sie erstmal auf freien Fuß.  In Das Monster mit dem Engesgesicht: Allison Mack in

Unvorstellbar! Was Hollywood-Star Allison Mack, 35, unschuldigen Frauen Grauenvolles angetan hat, ist erschreckender als jeder Horrorfilm. 

So ging Allison Mack auf Menschenfang

Hey du! Ich bin eine Schauspielerin und Teil einer unglaublichen Frauenbewegung, von der ich glaube, dass sie dir gefallen könnte! 

Mit diesen Worten ging Ex-„Smallville“- Star Allison Mack jahrelang auf Menschenfang. Die Blondine mit dem Unschuldsgesicht kontaktierte ganz bewusst sensibel und verletzlich wirkende Frauen, gab sich vor ihren Opfern als Leiterin einer Selbsthilfegruppe aus und versprach den gebeutelten Frauen ein besseres Leben.

Opfer Sarah Edmondson: "Gestank von verbranntem Fleisch"

Doch Hilfe bekamen sie nicht. Wer sich auf die vermeintliche Selbsthilfegruppe einließ, erlebte den blanken Horror.

Wir wurden wie Sklaven behandelt. Bevor uns die Brandzeichen zugefügt wurden, mussten wir in einem Raum mit Kerzen stehen stehen und sagen: 'Master, bitte brandmarken Sie mich, es wäre mir eine Ehre',

offenbarte Opfer Sarah Edmondson, 40, über die grauenvolle Zeit. Sie schluchzt: „Wir mussten OP-Masken aufsetzen, weil der Gestank des verbrannten Fleisches zu stark war. Ich habe die ganze Zeit geweint.“

Sekten-Führer Keith Raniere vergewaltigte eine Zwölfjährige

Bestialisches Vergnügen bei der Folter hatte dagegen Sekten-Guru Keith Raniere, 57. Bundesbehörden gehen davon aus, dass der sadistische Kriminelle eine „wechselnde Gruppe aus 15 bis 20 Frauen um sich hatte, mit denen er sexuelle Beziehungen pflegte“. Klingt einvernehmlich, aber das war es nicht. Die Frauen wurden zum Teil in Käfigen gehalten, auf 500-Kalorien-Diäten gesetzt oder durften ihren Durst nur in Wald-Pfützen stillen.

Doch damit ist jetzt Schluss! Der Sexgruppen-Anführer sitzt für seine Taten im Knast – auch weil er Mädchen im Alter von zwölf Jahren vergewaltigt haben soll. Komplizin Allison wurde ebenfalls verhaftet.

 

Embed from Getty Images

Allison Mack Ende April: Die Blondine muss sich jetzt in New York vor Gericht verantworten. 

 

Auch Kelly Clarkson und Emma Watson wollte Allison Mack "anwerben"

Die Indizien sprechen gegen sie, Experten rechnen mit einer mehrjährigen Gefängnisstrafe. Gerade noch einmal davongekommen sind Sängerin Kelly Clarkson, 36, und „Harry Potter“-Star Emma Watson, 28 – die beiden hatte Allison ebenfalls angeschrieben: „Hey du ...“

Echt gruselig. 

Text: Vivienne Herbst

Weitere heftige Promi-Stories gibt's in der OK! - immer mittwochs neu am Kiosk!

 

 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei