Meghan Markle: Ihr Halbbruder macht bei "Big Brother" mit

Wird er über die einstige Herzogin auspacken?

Die Negativschlagzeilen um Meghan Markle, 39, wollen derzeit kaum abreißen. Nun tritt auch noch ihr Halbbruder Thomas Markle Jr., 55, nach. Er soll bei der australischen "Promi Big Brother"-Ausgabe mitmischen.

Hezogin Meghan: Verleumdungen ihrer Familienmitglieder

Immer wieder äußern sich neue Familienmitglieder Meghans öffentlich und ziehen über die frühere Schauspielerin her. Zuletzt sagte der eigentlich so geliebte Onkel der Herzogin in einem Interview mit der Zeitung "The Sun":

Meghan sagte einmal: 'Nicht viele Leute fragen mich, ob ich okay bin'. Sie würde Gutes daran tun, in diesen Zeiten einer globalen Krise ihren Vater zu fragen, ob er okay ist [...] Es kann nicht schaden, höflich zu sein. 

Falls Herzogin Meghan dachte, dass es im Hinblick auf die Verleumdungen ihrer Familienmitglieder nicht viel schlimmer werden könne, dann hat sie sich getäuscht. Denn nun erhält ihr Halbbruder Thomas Markle Jr. seine Chance, auf einer großen Bühne über die Royals zu sprechen.

Mehr über Meghan Markle: 

 

 

Meghans Halbbruder bei "Promi Big Brother"!

Der 55-Jährige nimmt an der australischen Version der Show "Big Brother VIP" teil, wie die britische "Daily Mail" berichtet. Neben Stars wie Caitlyn Jenner, 71, wird der gelernte Fensterbauer noch in diesem Jahr auf den Bildschirmen zu sehen sein. Er ersetzt die britische Moderatorin Katie Hopkins, 46, die während der angeordneten Quarantäne negativ auffiel und schließlich von den Dreharbeiten ausgeschlossen wurde. 

Seit 10 Jahren haben die Herzogin und ihr Halbbruder keinen Kontakt mehr. Laut dem 55-Jährigen sollen er und die Herzogin von Sussex zuletzt 2011 miteinander gesprochen haben. Das hält den Fensterbauer allerdings nicht davon ab, über seine berühmte Schwester herzuziehen. Bereits in der Vergangenheit ließ der Sohn von Thomas Markle Sr. kein gutes Haar an Meghan. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung bezeichnete er Meghan zuletzt als "unecht" und "abgestumpfte, oberflächliche, eingebildete Frau". Auch kritisierte er, dass Meghan ihren Vater aus ihrem Leben ausgeschlossen habe.