Meghan Markle: Insider verrät - So ist sie als Mutter wirklich

Verblüffende Entscheidung für Archie

Meghan Markles, 40, Sohn Archie geht jetzt in eine Kindertagesstätte, die dem Zweijährigen einiges beibringen soll.

Meghan Markle: In diese Kita geht Archie

Jetzt wird gelernt! Wie britische Medien berichten, haben Meghan und Harry eine Kita für Söhnchen Archie gefunden. Und die ist nicht das, was viele erwarten würden! Denn während die meisten ihrer prominenten Nachbarn in Kalifornien ihre Kids auf die All Saints by the Sea Episcopal School schicken, haben die Exil-Royals sich eine ganz besondere Einrichtung ausgesucht. Dort soll der Kleine "emotionale Bildung", "Achtsamkeit" und "Liebenswürdigkeit" lernen, aber auch Spanisch, Musik, Tanz, Schauspielern und Programmieren. "Es gibt kleine Klassen und es wird viel darauf geachtet, die Kids in Sachen Umwelt zu sensibilisieren. Das Thema ist Meghan und Harry ja bekanntlich sehr wichtig", so ein Insider.

Meghan Markle: "Keine große Sache"

Deswegen gibt es auch einen gro en Garten mit Gemüsebeeten, Bienen, Schmetterlingen und Co., in dem die Kinder alles mögliche anpflanzen und beobachten können. Klein-Archie soll sich in seiner Klasse schon richtig wohlfühlen.

Für die anderen Kids ist er einer von ihnen. Sie wissen nicht, dass seine Eltern Royals sind, und es wäre ihnen wahrscheinlich auch egal – es sei denn, Meghan wäre eine Disney Prinzessin

,verrät die Mutter eines Mitschülers dem "Mirror". "Harry bringt Archie oft zur Schule und holt ihn wieder ab, er wirkt wie ein guter Vater. Alle Eltern haben Meghan und Harry entspannt willkommen gehei en, ohne eine große Sache draus zu machen." Das dürfte die beiden freuen – für Privatsphäre und wenig Rummel sind sie schließlich in die USA gezogen.

Dieser Text stammt aus der aktuellen "IN". Noch mehr spannende Star-News findest du in der aktuellen "IN", jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Text: Sophia Ebers

Glaubst du, dass Harry und Meghan sich in den USA wohlfühlen?

%
0
%
0