"Spider-Man"-Star Tom Holland: Wird er für Zendaya zur Gefahr?

"Spider-Man"-Star Tom Holland: Wird er für Zendaya zur Gefahr? - Jetzt riskiert er alles

"Spider-Man"-Star Tom Holland, 25, hätte gerade eigentlich allen Grund, um glücklich zu sein. Doch nun scheint Tom all das aufs Spiel zu setzen. Das könnte auch seiner Freundin Zendaya, 25, schaden. 

  • "Spiderman"-Star Tom Holland und Zendaya sind nicht nur auf der Leinwand ein Paar.
  • Beiden sagen Experten eine große Karriere voraus.
  • Doch Tom soll das nicht reichen.

"Spider-Man"-Star Tom Holland: Tut er Zendaya das wirklich an?

"Spider-Man"-Star Tom Holland hätte gerade eigentlich allen Grund dafür, extrem zufrieden mit seinem Leben zu sein. "Spider-Man: No Way Home" hat seit Dezember weit über 700 Millionen Dollar eingespielt und die Fans begeistert. Und auch privat scheint bei dem Schauspieler alles perfekt zu sein: In seiner Kollegin Zendaya soll Tom hat er offenbar die große Liebe gefunden. Doch das junge Glück wird nun auf eine harte Probe gestellt, behaupten Insider - und Schuld ist ausgerechnet Tom selbst. Geht der Peter-Parker-Darsteller am Ende wirklich so weit, seine Karriere über die Liebe zu stellen - und damit auch die berufliche Zukunft von Zendaya zu gefährden?

Krasse Forderung des Schauspielers

Klar ist: "Spider-Man" gehört zu den Rollen im Marvel-Universum, die bisher am häufigsten neu besetzt wurden. Tobey Maguire schlüpfte drei Mal ins Kostüm des Superhelden, bevor er von Andrew Garfield ersetzt wurde. Für den war schon nach zwei Filmen Schluss, bevor Marvel mit Tom Holland einen neuen Versuch startete, die Geschichte des Schülers, der von einer Spinne gebissen wird und danach Superkräfte hat, noch einmal anders zu erzählen. Die Produzenten sind also wenig zimperlich, wenn es darum geht, sich einen neuen Hauptdarsteller zu suchen.

Doch davon scheint Tom Holland sich nicht abschrecken zu lassen. Aktuell stecken seine Leute wohl mitten in Vertragsverhandlungen über weitere Filme der "Spider-Man"-Saga. Ein Insider enthüllte nun gegenüber dem "Star": "Seine Repräsentanten kämpfen mit harten Bandagen." Konkret heißt das, dass Tom Holland angeblich bis zu 100 Millionen Dollar mehr Gage bekommen möchte, wenn er noch ein oder mehrere Male ins "Spider-Man"-Kostüm schlüpft. Eine mutige Forderung. Doch war Tom wirklich klar, dass die Folgen, wenn diese nicht erfüllt wird, nicht nur für ihn extrem unangenehm werden könnten? 

Riskiert Tom auch ihre Zukunft?

Denn der Insider macht eine düstere Prognose. Wenn Tom Holland nicht mehr als "Spider-Man" zurückkommt, wird wohl auch Zendaya nicht mehr MJ spielen. "Entweder werden beide im nächsten Film zu sehen sein oder keiner von ihnen", stellt der Insider klar. Für die Fans des Paares sicherlich eine Horrorvorstellung. Immerhin war die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern wohl ein Grund dafür, warum diese „Spider-Man“-Filme bisher so erfolgreich waren.

Und für Zendaya waren sie auch das Sprungbrett zu anderen großen Filmen wie etwa ihrer Rolle in "Dune". Wenn Tom nun also nicht mehr in "Spider-Man" mitspielt, nimmt er damit auch Zendaya die Chance, noch einmal in die Rolle der MJ zu schlüpfen. Ob seine Liebste von diesen Plänen wohl begeistert ist? Noch scheint ja nichts von alledem final festzustehen. Für die Fans besteht also weiterhin Hoffnung, dass sie Tom und Zendaya noch einmal gemeinsam als Peter Parker und MJ erleben dürfen.

Verwendete Quelle: Star 

Lade weitere Inhalte ...