Herzogin Kate gegen Meghan: Es herrscht Krieg!

Herzogin Kate gegen Meghan: Es herrscht Krieg! - Die Fronten zwischen den Schwägerinnen sind verhärtet

Offiziell sollen Herzogin Kate, 36, und Meghan, 36, die neue Herzogin von Sussex, gut miteinander auskommen. Doch hinter den Palastmauern verstehen sich die Schwägerinnen angeblich überhaupt nicht …

© Getty Images
Kate hat sehr hart dafür gearbeitet, um die perfekte Prinzessin zu werden. Und jetzt kommt Meghan daher, verstößt gegen jede Regel - und die Leute lieben sie dafür! Kate versteht es nicht“, verrät ein Insider.

Insider verrät: „Kate fühlt sich von Meghan bedroht“

Die Gerüchte, dass Herzogin Kate und Meghan auf Kriegsfuß stehen, wollen einfach nicht abreißen. Daher war es für viele sicher auch keine Überraschung, dass Kate und ihr Ehemann, Prinz William, 35, beim ersten offiziellen Auftritt der frischgebackenen Herzogin nicht dabei waren. Dabei handelte es sich um die Geburtstagsfeier von Prinz Charles!

Oberflächlich benehmen sich Kate und Meghan wie Freundinnen. Aber hinter verschlossenen Türen fühlt sich Kate von Meghan bedroht,

verrät ein Insider gegenüber der britischen OK!.

Kate hat sehr hart dafür gearbeitet, um die perfekte Prinzessin zu werden. Und jetzt kommt Meghan daher, verstößt gegen jede Regel - und die Leute lieben sie dafür! Kate versteht es nicht.

Heimliche Treffen mit der Queen

Angeblich plant Kate bereits „exklusive Vereinbarungen mit den britischen Top-Designern abzuschließen, damit sie nicht alle zu Meghan rennen.

Die Mutter von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis hat einen entscheidenden Vorteil: Jahre der royalen Annäherung zu Königin Elizabeth II. Und das will sie ausnutzen. Eine Quelle verrät, dass Williams Ehefrau „versucht hat, geheime Treffen mit seiner Großmutter zu arrangieren, damit sie sich ohne Meghan näher kommen können.

Prinz Harry versucht zwischen Meghan und Kate zu vermitteln

Und einer könnte überraschenderweise auf Kates Seite sein: Prinz Harry. „Er wird immer hinter Meghan stehen, aber er weiß, das sie noch viel zu lernen hat über die inneren Abläufe der Königsfamilie.

Er fand Kate immer enorm großzügig, und so sehr er Meghans Unabhängigkeit bewundert, er will nicht, dass sie für zu viel Aufregung sorgt. Meghan und Kate sind beide sehr wichtig für ihn, daher versucht er, die Anspannung etwas zu lockern, indem er Meghan vorsichtig vorschlägt, sich bescheiden im Hintergrund zu halten.

Lade weitere Inhalte ...