Kerstin Ott: Bittere Beichte - "Dieser Job ist einfach nicht meiner"

Kerstin Ott: Bittere Beichte - "Dieser Job ist einfach nicht meiner"

Seitdem Kerstin Ott, 40, 2016 ihren Durchbruch feierte, ist sie aus der Schlagerszene nicht mehr wegzudenken. Dass sie einmal mit ihrer Musik Karriere machen würde, hätte die Sängerin damals nie gedacht, so fing sie nach der Schule eine Ausbildung in einem ganz anderen Bereich an. Ein Reinfall, wie sie bereits nach kurzer Zeit feststellen konnte.

Kerstin Ott: Die Polizei war nichts für sie

Egal ob mit "Regenbogenfarben" oder "Die immer lacht" - Kerstin Ott begeistert stets auf Konzerten mit ihren Hits die Fans. 2016 feierte die Sängerin ihren Durchbruch und könnte kaum glücklicher über diese Fügung des Schicksals sein. Lange Zeit hätte sie jedoch nicht daran gedacht, dass sie einmal mit ihren Songs Geld verdienen würde. Auch wenn Kerstin bereits in ihrer Kindheit und Jugend eine große Leidenschaft für die Musik hatte, schlug sie nach der Schule einen anderen Weg ein. Wie sie in der "Webtalkshow" von Moderator Nico Gutjahr verriet, begann sie zunächst eine Ausbildung bei der Polizei. Doch schnell sollte sich bereits herausstellen, dass dieser Werdegang nichts für die heute 40-Jährige war:

Ich habe festgestellt, dass dieser Job einfach nicht meiner ist. Wie ich dann so bin, habe ich Hals über Kopf gekündigt und gedacht: ‚Es wird sich schon wieder etwas in meinem alten Job entwickeln.‘ Leider war das aber zur Winterzeit. Ich habe nicht so schnell eine Wohnung bekommen, wie ich mir das erhofft habe und auch Aufträge sind ausgeblieben.

Für die "Regenbogenfarben"-Interpretin brach damit eine schwierige Zeit an. Ihre damalige Freundin und sie konnten sich auf einmal die Wohnung nicht mehr leisten und so musste die Musikerin für Wochen sogar im Auto schlafen. Es sind schmerzhafte Erinnerungen für Ott:

Dann hat sich das alles anders entwickelt, als ich mir das gewünscht habe.

Doch obwohl die Not zu der Zeit groß gewesen ist, wollte der Schlagerstar nicht zum Sozialamt gehen. Zu groß war der Scham, wie sie in ihrer Autobiografie "Die fast immer lacht" offenbarte. Glücklicherweise steckte Kerstin nicht den Kopf in den Sand, sondern absolvierte schließlich eine Ausbildung zur Malerin und Lackiererin. Doch für immer sollte sie diesem Beruf nicht nachgehen, so erlangte sie mit ihrer Musik die Aufmerksamkeit der Menschen und kann heute sogar von ihrer Leidenschaft leben. 

Kerstin Ott: Ihr "Best OTT"-Album ist auf dem Markt

Seit 2016 hat Kerstin Ott vier Studioalben auf den Markt gebracht, eines erfolgreicher als das andere. In diesem Jahr hat der Schlagerstar sich etwas ganz Besonderes für ihre Fans einfallen lassen, so entschied sie sich, ihre Lieblingslieder alle auf eine Platte zu bringen. Ihr neues Album "Best OTT" erschien erst vor wenigen Tagen auf dem Markt. Für Kerstin ist es immer noch unwirklich, dass sie in ihrer noch recht jungen Karriere bereits so einen Meilenstein erreicht hat, wie sie in der "Webtalkshow" verriet:

Ich war selber überrascht. Man denkt gar nicht so darüber nach, wie viele Songs in den paar Jahren entstanden sind. Im Endeffekt sind es über 30 Songs geworden und eine richtig bunte, tolle Mischung.

Für ihren weiteren Weg wünschen wir der lieben Kerstin weiterhin viel Erfolg!

Verwendete Quelle: Webtalkshow

Lade weitere Inhalte ...