Roland Kaiser: Einsicht nach Shitstorm!

Roland Kaiser: Einsicht nach Shitstorm!

Roland Kaiser, 70, feiert endlich wieder seine "Kaisermania". Für die ersten drei Konzerte der Reihe bekam er jedoch heftig Kritik, da die Events mit Feuerwerken beendet wurden, obwohl es in der Nähe aufgrund der Hitze bereits brannte. Nun wurde für die kommenden Konzerte eine Entscheidung getroffen. 

Roland Kaiser: Heftige Debatte wegen seinem Feuerwerk 

Nach über zwei Jahren Pause darf Roland Kaiser endlich wieder seine "Kaisermania" präsentieren. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die letzten beiden Ausgaben ausfallen. Doch jetzt ist es endlich wieder so weit und die Fans können den Schlagerstar wieder hautnah in Dresden erleben. Überschattet wurden die ersten drei Konzerte der Reihe allerdings von einer hitzigen Debatte im Netz. Der Grund: Ein "Kaisermania"-Konzert geht traditionell mit einem schillernden Feuerwerk zu Ende. Allerdings hat es Tage lang in Brandenburg und Sachsen gerade einmal 50 Kilometer vom Konzertgelände entfernt gebrannt. Auch als die Waldbrandgefahr in Dresden mit der Warnstufe vier betitelt wurde, fand das Lichtspektakel statt. Ein Unding für viele Roland Kaiser-Fans. Auf Twitter äußerten sie ihre Empörung:

Ist das Feuerwerk ein Applaus-Ersatz für die Feuerwehr-Leute, die in der Sächsischen Schweiz gegen das Feuer kämpfen?

Null Verständnis für diese Ignoranz.

Nach diesen vernichtenden Kommentaren hat der Veranstalter nun eine Entscheidung getroffen, die bei vielen auf Zustimmung treffen sollte. 

Roland Kaiser: Es wird auf Pyrotechnik verzichtet

In dieser Woche folgen noch drei weitere Konzerte der "Kaisermania"-Reihe in Dresden. Nach dem üblen Shitstorm auf den sozialen Netzwerken aufgrund des Einsatzes von Pyrotechnik während der warmen Temperaturen werden für die kommenden Konzerte Maßnahmen ergriffen. Kürzlich teilte der Veranstalter "Semmel Concerts" mit, dass es bei den nächsten Events kein Feuerwerk geben wird: 

Mit Blick auf die erneut zu erwartenden hohen Temperaturen in dieser Woche und den aktuellen Vorhersagen, die eine Verschärfung der Waldbrandgefahr prognostizieren, werden wir auf die Abschlussfeuerwerke am Donnerstag, Freitag und Samstag am Elbufer in Dresden vorsorglich verzichten.

Auch ohne das Lichtspektakel werden die Konzerte von Roland Kaiser bestimmt unvergesslich. 

Verwendete Quellen: Twitter; Semmel Concerts

Lade weitere Inhalte ...