Schlager-Ikone Rex Gildo: War er doch nicht homosexuell?

Sein großes Geheimnis

War Schlager-Ikone Rex Gildo (†63) homosexuell oder nicht? Während Schlager-Kollegen wie Costa Cordalis (†75) bestätigen, dass der 1999 verstorbene Sänger schwul war, behauptet seine Biografin das Gegenteil …

Geheimnis um Rex Gildo

Rex Gildo, der am heutigen 2. Juli seinen 85. Geburtstag gefeiert hätte, bleibt auch nach seinem tragischen Tod im Jahr 1999 für viele ein Mysterium. Der Schlager-Sänger, der durch einen Fenstersturz starb, schuf mit seinem Hit "Fiesta Mexicana" und dem Schlager-Schlachtruf "Hossa! Hossa! Hossa!" eine Ikone. Auch mit seinen Filmen an der Seite von Roy Black oder Gitte Haenning ist er bis heute in Erinnerung geblieben.

Schon zu Lebzeiten kamen Gerüchte auf, dass der Frauenschwarm Rex Gildo, der mit bürgerlichem Namen Ludwig Franz Hirtreiter hieß, in Wahrheit auf Männer steht. Nach seinem Tod gab es zudem Spekulationen um seine Beziehungen zu seinem ehemaligen Manager Fred Miekley und seinem deutlich jüngeren Privatsekretär und Chauffeur Dave, der ihn in den letzten Jahren begleitete. Schlager-Kollege Costa Cordalis, der 2019 im Alter von 75 Jahren verstarb, erinnerte sich in der ARD-Dokumentation "Legenden – Rex Gildo":

Mir hat er gesagt, dass er homosexuell war.

Schwul oder nicht?

Doch war Rex Gildo wirklich schwul? Die Autorin Nessa Notedigo, die 2013 die Biografie "Rex Gildo – Ein Leben zwischen Heimlichkeit und Applaus" veröffentlichte, behauptet: Nein! Laut ihren Recherchen habe Rex Gildo immer, sowohl öffentlich als auch im privaten Umfeld, bestritten, homosexuell zu sein, wie das Portal "Schlagerprofis.de" berichtet. Einen Prozess vor Gericht gegen ein Buch, das ihm unterstellte, schwul zu sein, gewann er.

Außerdem soll Rex Gildos Frau Marion, eine Cousine des Sängers, mehrere Fehlgeburten erlitten haben, wie Notedigo herausgefunden haben will. Zudem habe die Autorin bei ihren Recherchen zwar mehrere Frauen ausfindig machen können, die eine Affäre mit dem Sänger gehabt haben wollen, aber keinen einzigen Mann. Auch Gildos letzter Privatsekretär Dave behauptet laut dem Bericht, keine sexuelle Beziehung zu seinem Chef gehabt zu haben.

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Festes Bild des Sängers

Notedigo glaubt allerdings, dass sich die Behauptung über Rex Gildos angebliche Homosexualität mittlerweile so stark durchgesetzt habe, dass ihre Rechercheergebnisse nur belächelt würden. Die Biografin sagt laut dem Schlager-Portal:

Rex Gildo war schwul und stand nie dazu. Das ist das Bild, das die Medienbranche festhalten will. Die ÖR-Sender haben bisher immer Interesse an der Wahrheit geheuchelt, aber wenn ich erzählte, was ich recherchiert habe, passt das denen nicht.

War Rex Gildo nun homosexuell oder nicht? Die Wahrheit hat der Sänger wohl für immer mit in sein Grab genommen.

 

Was meinst du, stimmen die Gerüchte über Rex Gildo?

%
0
%
0

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen
Rex Gildo,