"Models müssen dünn sein": "GNTM"-Julia wehrt sich gegen Mager-Kritik

Die schlanke Figur der erfolgreichen Kandidatin wird heiß diskutiert

Julia von Ist die Topmodel-Anwärterin etwa zu dünn? Das hübsche Mädchen hat es satt, auf ihre schlanke Figur reduziert zu werden.

Kritiker können sich meistens auch nicht recht entscheiden ... Gerade bei Figur-und Style-Themen gibt es unterschiedliche Meinungen in Hülle und Fülle. Sind die Mädchen bei "Germany's Next Topmodel" nun zu dick oder doch zu dünn? Kandidatin Julia, 21, muss sich derzeit Mager-Vorwürfen stellen und wehrt sich nun in einem aussagekräftigen Facebook-Post.

Zu dick, zu dünn - oder genau richtig?

Sie ist derzeit die erfolgreichste Kandidatin bei "GNTM": Die hübsche Julia räumt beinah jeden Job im Alleingang ab, sieht auf den Fotos immer wieder fabelhaft und tatsächlich richtig Model-like aus; kein Wunder, dass dieses Mädchen die Jury bereits komplett von sich überzeugen konnte.

Vor wenigen Tagen noch kritisierten Agentur-Chefs, dass gerade die TV-Anwärterinnen im wahren Leben absolut keine Chance auf dem Fashion-Markt haben würden - weil sie alle zu dick für diesen Job seien. Jetzt weht der Wind schon wieder aus einer ganz anderen Richtung ...

Denn im Netz wird seit Tagen darüber spekuliert, ob besonders Julia nicht viel zu dünn und den Zuschauerinnen überhaupt ein gutes Beispiel sei. Via Instagram und Facebook tauchen tatsächlich viele Fotos auf, auf denen Julia sehr schmal aussieht, kein Gramm Fett am Körper besitzt und sich sogar die Knochen abzeichnen:

 

 

Alien Jules und Fatalina at tha Beach 😎

Posted by Julia Germany's next Topmodel 2016 on Samstag, 13. Februar 2016

 

 

 

Ein von Julia Wulf (@juleslw) gepostetes Foto am

 

"Keiner kennt meine Geschichte"

Julia findet die aufflammende Mager-Kritik alles andere als in Ordnung. Sie selbst ist der Meinung, dass erfolgreiche Models nun einmal dünn sein müssten - das sei ungeschriebenes Gesetz. In einem Facebook-Post heißt es:

Es ist allgemein bekannt, dass es eine der Hauptvorraussetzungen für eine erfolgreiche und internationale Modelkarriere ist, dünn zu sein. Man kann sagen was man will, so ist es einfach [...] Wenn ich Kommentare wie 'die ist doch magersüchtig', 'ekelhaft dünn' oder 'iss mal was' lese, geht es mir zwar ziemlich weit am Arsch vorbei, auf gut Deutsch gesagt, dennoch finde ich's unfair.

Trotzdem sind die vergangenen Schlagzeilen wohl doch nicht ganz so spurlos an der 21-Jährigen vorbeigegangen. Denn weiter schreibt Julia folgendes:

Keiner von euch kennt meine Geschichte, geschweige denn mein Essverhalten und hat mir nicht sowas an den Kopf zu werfen! Natürlich fällt meine Figur im TV oder auf Fotos auf, aber das auch nur, weil ich auf jeden Fall mit eine der dünnsten bei 'GNTM' bin.

 

 

ICH SCHOCKIERE ALSO MIT MAGERFOTO...

Posted by Julia Germany's next Topmodel 2016 on Samstag, 5. März 2016

 

Die Model-Sendung allerdings sei kein Maßstab für den professionellen Markt - die richtigen Catwalk-Queens sind Julias Empfinden nach alle sehr viel dünner. Komisch ist: Gerade Julia hätte laut Experten die besten Chancen auf eine steile Karriere, also tatsächlich von den Designern anerkannt zu werden.

Ist Julia zu dünn?

%
0
%
0
%
0