Banana Buns: So stylst du sie ganz einfach!

Wir lieben den "Undone Look" vor allem als Bananen-Dutt!

Offene Haare können einem schnell auf die Nerven gehen, ein Dutt wirkt oft super spießig und ein Pferdeschwanz streng. Höchste Zeit, dass wir mal etwas Schwung in das Frisurenrepertoire bringen oder besser gesagt, in dein Haar! Die neueste sommerliche Trend-Frisur sind die Banana Buns, wir erklären euch, wie ihr diese Mischung aus Banane und Dutt ganz einfach nachstylt.

Banana Buns sind im Trend

Nein, diese Frisur ist uns nicht Banane! Die Banana Buns sind der neue Haar-Trend.

Was früher einmal die ultra spießige Banane am Hinterkopf war, die ganz glatt gezogen und seeeehr altbacken aussah, kommt jetzt als eine Mischung aus Banane und Dutt wieder.

Wichtig ist, dass ihr den Look nicht sleek stylt, sondern gezielt auf die "Undone-Optik" setzt.

Und so easy geht der Banana Bun Look:

1) Ein wenig Haarspray in die Haare geben und verwuscheln, sowie toupieren.

2) Ihr könnt statt Haarspray auch Trockenshampoo oder Volumenpuder nehmen, Hauptsache das Haar wird griffiger.

3) Ihr teilt das Haar in drei Strähnen, lasst die Finger dazwischen und dreht diese zur gleichen Richtung ein, so dass eine Rolle entsteht.

4) Tipp: Wem das zu schwierig ist, der kauft sich in der Drogerie einen Haar Donut in Bananenform.

5) Die Haare um den Donut oder die Finger drehen, so dass die Spitzen innen verschwinden.

6) Mit vielen Klammern und Haarspray feststecken.

7) Wichtig: Um den „Undone Look“ hinzukriegen, einzelne Strähnen rausziehen und das Ganze nicht zu fest an den Kopf zurren, lieber mehr Haarspray für den Halt verwenden.

 
Artikel enthält Affiliate-Links