Beauty-Lexikon: DAS hilft bei einem fahlen Teint

Beauty-Lexikon: DAS hilft bei einem fahlen Teint

Jede Woche haben wir die Top-Lösungen für sämtliche Schönheitsprobleme – egal, ob es der schnelle Trick für zu Hause oder der Eingriff beim Doc ist. Dieses Mal findest du hier die besten Tipps und Tricks gegen einen fahlen Teint ... 
 

Frau mit Turban auf dem Kopf freut sich über strahlenden Teint
© AdobeStock
Für einen straffen und strahlenden Teint muss es nicht immer gleich der Griff zur Nadel sein.

Fahler Teint: Die besten Mittel für zu Hause 

1. Eis, Eis, Baby! Kühlende Masken

Spezielle Cryomasks verbinden innovative Kryotherapie und traditionelle Gesichtsakupressur. Die kühlenden Metall- und Gelperlen üben dabei einen leichten Druck auf das Gesicht aus und sorgen für verkleinerte Poren und einen Lifting-Effekt.

Hier kannst du eine "Cryo-Recovery Mask" von Charlotte Tilbury für ca. 63 Euro shoppen. 

2. What a Peeling: Hautschüppchen mit Enzymen lösen

Mit pflanzlichen Enzymen aus Papaya oder Ananas reinigen Enzympeelings die Haut schonend, aber porentief. Abgestorbene Hautzellen und überschüssiger Talg werden entfernt. Der Teint wirkt ebenmäßiger und erhält mehr Strahlkraft. Da Enzympeelings sanfter sind als AHA- oder BHA-Produkte, sind sie auch bei sensibler Haut geeignet.

Hier kannst du das "Enzyme Peeling" von Daytox für ca. 10 Euro shoppen.

3. They see us rollin' – mit kühlenden Kugeln

Kühlkugeln sind ideal, um Gesicht und Hals zu beruhigen und massieren. Eine regelmäßige Anwendung hilft, die Haut schöner und strahlender zu machen. Die Stäbe werden für etwa zehn Minuten in den Kühlschrank gelegt. Dann einfach auf das gereinigte Gesicht Creme oder Serum auftragen und mit den Kühlkugeln einarbeiten.

Hier kannst du "Massager Globes" von Sephora für ca. 16 Euro shoppen.

Profi-Treatment: Jet Peel

Wir wollen an den Feiertagen so richtig schöne Glowy Skin, aber die kalte Winterluft draußen und die trockene Heizungsluft drinnen machen uns einen Strich durch die Rechnung. Die vielen Weihnachtsplätzchen und der ganze Glühwein helfen da leider auch nicht – manno! Die Haut ist fahl und hat keine Strahlkraft. Wir haben mit einer Expertin über eine wirksame Lösung mit Sofort-Effekt gesprochen.

Profile picture for user Dr. med Isabell Sick – Inhaberin von Isaderma München und Fachärztin für Dermatologie und Ästhetik
Unsere Expertin
Dr. med Isabell Sick – Inhaberin von Isaderma München und Fachärztin für Dermatologie und Ästhetik

Was wird gemacht?

"Beim Jet Peel dringen Wirkstoffe durch sehr hohen Druck zwei bis drei Millimeter tief in die Haut ein. Die Behandlung beginnt mit einer Lymphdrainage. Durch die Luft-Wasser-Kompressur werden Stauungen gelöst und Schadstoffe können schneller abtransportiert werden. Danach erfolgt eine Tiefenreinigung. Im Anschluss wird die Haut mit speziellen Fruchtsäuren behandelt. Zuletzt werden bei der Hydroborationen speziell angepasste Jet Peel-Wirkstoffe tief in die Haut eingebracht, um z.B. die Kollagen- und Elastinneubildung anzuregen oder um Hautprobleme wie Akne oder Rosazea zu mildern. Die Haut fühlt sich insgesamt frischer und praller an."

Für wen ist es geeignet?

"Das Verfahren ist für jeden Hauttyp und verschiedene Hautprobleme wie Akne oder Rosazea geeignet."

Wie lange hält das Ergebnis?

"Die Ergebnisse sind sofort sichtbar und spürbar. Die Wirkstoffe sind langanhaltend und wirken nach."

Muss die Behandlung wiederholt werden?

"Als Erstmaßnahme empfiehlt sich eine Kur mit vier bis sechs Sitzungen in einem Abstand von ein bis zwei Wochen. Um das Ergebnis zu halten, sollte es alle vier Wochen wiederholt werden."

Was kostet es?

"Die Kosten liegen bei ca. 189 Euro pro Sitzung."

Noch mehr Infos zum Thema Beauty-Treatments und Co. findest du in der aktuellen OK! – jeden Mittwoch neu am Kiosk erhältlich!

Verwendete Quellen: OK!

Lade weitere Inhalte ...