Laut "Öko-Test": Die besten Nachtcremes

Laut "Öko-Test": DAS sind die 3 besten Nachtcremes

Neben einer guten Tagespflege gehört auch eine reichhaltige Nachtcreme in jede Beauty-Routine. Die Zeitschrift "Öko-Test" hat 50 Produkte untersucht – und diese 3 Sleeping-Creams haben mit "sehr gut" abgeschnitten. 

© Unsplash/MART PRODUCTION
Im Schlaf zum makellosen Teint – mit den Produkt-Empfehlungen von "Öko-Test" wird dieser Traum wahr. Hier findest du 3 "sehr gute" Nachtcremes. 

Die 3 besten Nachtcremes laut "Öko-Test"

Wer auf der Suche nach guten Beauty-Produkten ist, die gut zur Haut sind und die besten Wirkstoffe enthalten, der sollte in den Testergebnissen von "Öko-Test" schauen. Immer wieder nehmen die Experten Kosmetikartikel unter die Lupe und bewerten sie anhand der Inhaltsstoffe. 

Unter anderem wurden bereits Nachtcremes getestet. Von den 50 Produkten haben allerdings nur wenige überzeugt und eine Gesamtnote "sehr gut" erhalten. Allesamt stammen aus dem Sortiment der Naturkosmetik. Hier findest du 3 Must-haves für eine rundum gelungene Nachtpflege. 

1. "Basis Sensitiv Regenerierende Nachtcreme" von lavera Naturkosmetik

Die "Basis Sensitiv Regenerierende Nachtcreme" von lavera Naturkosmetik hat von "Öko-Test" die Gesamtnote "sehr gut" erhalten. Die Nachtpflege überzeugt vor allem in Hinblick auf die Inhaltsstoffe. Die pflegende Rezeptur ist mit einer exklusiven Wirkstoff-Komposition angereichert, die auf Basis von Aloe Vera der Haut intensive Feuchtigkeit spendet und sie vor dem Austrocknen schützt. 

Zudem trägt die Nachtcreme zur Regeneration der Haut bei und sorgt für einen frischen, gepflegten Ausdruck am Morgen. Bei Bedarf kannst du die Nachtpflege auch als Overnight-Maske benutzen und die Haut über Nacht zum Strahlen bringen. 

Hier kannst du den Testsieger für ca. 9 Euro shoppen.

2. "Energynature Regenerierende Nachtcreme" von Annemarie Börlind

Ebenfalls mit "sehr gut" hat auch die "Energynature Regenerierende Nachtcreme" von Annemarie Börlind im "Öko-Test" abgeschnitten. Die Nachtpflege punktet mit einem Detox-Wirkstoff: Der Phytonutrient aus der Kresse hilft dabei, die Haut zu regenerieren und beugt zeitgleich sichtbare Zeichen der Hautalterung vor. 

Die Nachtcreme bietet außerdem einen Schutz gegen Stressfaktoren aus der Umwelt. Abgerundet wird die Hautpflege mit Bio-Koffein, das die Haut belebt und dafür sorgt, dass die Zellen gut mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. So erhalten sie die nötige Energie, um sich zu erneuern. 

Hier kannst du die Nachtcreme für ca. 21 Euro shoppen.

3. "Nachtcreme Mandelblüten Hautzart" von Kneipp

Die Top 3 der "sehr guten" Nachtcremes macht die "Nachtcreme Mandelblüten Hautzart" von Kneipp komplett. Sie gilt als Wundermittel bei trockener Haut und stellt das natürliche Gleichgewicht der Haut wieder her. Gleichzeitig wird das Spannungsgefühl gemindert und Hautirritationen vorgebeugt. 

Ein weiterer Pluspunkt: Durch ihren regenerierenden Charakter werden Trockenheitsfältchen gemindert, sodass sich die Haut am Morgen angenehm glatt und geschmeidig anfühlt. Auch die Hautfeuchtigkeit kann erhöht werden. Das ist pflegenden Formel mit Mandelöl, einer zellschützenden Kombination aus Vitamin A und E, reichhaltiger Sheabutter sowie hautberuhigendem Panthenol zu verdanken. 

Hier kannst du die Nachtpflege für ca. 8 Euro shoppen.

Wann ist eine Nachtcreme sinnvoll? 

Wer sich regelmäßig schminkt und die Make-up-Reste mit Waschgel, Seife und Co. entfernt, der sollte auf jeden Fall am Abend auf eine Nachtpflege zurückgreifen.

Waschsubstanzen entfernen dann auch einen Teil der hauteigenen Lipide. Danach macht es schon Sinn, das mit einer Nachtcreme auszugleichen,

weiß Julia Welzel, Chef-Dermatologin der Uniklinik Augsburg. Auch in der kalten Jahreszeit benötigt die Haut mehr Feuchtigkeit, weshalb ihr ein nächtlicher Pflege-Boost nicht schaden kann. Auch mit zunehmenden Alter wird der Bedarf an einer guten Nachtcreme größer, denn ab 50 kann sich die Haut deutlich schlechter regenerieren. 

Verwendete Quellen: Öko-Test, PR

Lade weitere Inhalte ...