Modetrends 2020: Die angesagtesten Styles

Fashion-Rückblick

26.12.2020 13:00 Uhr

Wir haben das Jahr noch mal Revue passieren lassen und die größten Modetrends 2020 zusammengefasst…

Das waren die angesagtesten Modetrends 2020

Zugegeben, die letzten zwölf Monate waren für die meisten von uns nicht einfach. Durch den andauernden Coronavirus musste sich der Lifestyle vieler Menschen verändern. Dazu gehört auch die Einschränkung des öffentlichen Lebens. Für Fashionistas hieß es zudem, dass sie ihre stylischen Outfits nicht mehr regelmäßig ausführen konnten. Das bedeutet allerdings nicht, dass wir in 2020 auf Modetrends verzichten mussten. Auch wenn Streetstyles nicht vemehrt im Fokus standen wie in den letzten Jahren, konnten wir die Looks unserer liebsten Fashion Influencer das ganze Jahr über auf Instagram verfolgen. Diese Styles sind uns dabei besonders in Erinnerung geblieben.

Mehr zu Fashion:

 

1. Fischerhut

Sie waren DAS Accessoire, welches auf den Köpfen jeglicher Influencer zu sehen war. Die Rede ist natürlich von den Fischerhüten oder auch Bucket Hats genannt, die im Sommer im Kleiderschrank einer jeden Fashionista zu finden war. Aber selbst im Herbst und im Winter lässt sich die Kopfbedeckung hervorragend kombinieren. Falls dir so ein Accessoire noch fehlt, haben wir dir hier unsere liebsten Modelle zum Nachshoppen verlinkt:

1. Fishshop - Unisex Bucket Hat, hier kaufen ab ca. 10 Euro

2. Adidas - Fischerhut, hier kaufen ab ca. 30 Euro

 

2. Pullunder

Ein kurzer Griff in Opas Kleiderschrank hat dieses Jahr auch schon gereicht, um stylisch durch den Alltag zu schreiten. Nicht zu übersehen waren nämlich auch die Pullunder, die in Kombination mit Oversize-Blusen gerade im Herbst große Beliebtheit ernteten. Dir fehlt so ein Klassiker noch? Hier findest du unsere Favoriten:

1. Aleumdr - Strick Pullunder, hier kaufen ab ca. 24 Euro

2. Zeagoo - Grauer Pullunder, hier kaufen ab ca. 20 Euro

3. Elegancity - Strick Pullunder, hier kaufen ab ca. 25 Euro

 

3. Taschen mit Stepp- und Flechtmuster

Ein weiteres Accessoire, welches dieses Jahr so richtig durch die Decke ging, waren Taschen in Stepp- und Flechtoptik. Inspiration lieferten dafür die angesagten Modelle von Bottega Veneta, die bei jeglichen Streetstyles immer wieder auftauchte. Wer allerdings nicht so tief in die Brieftasche greifen möchte, der kann natürlich auch in eine günstigeren Alternative greifen:

1. Belli - Schwarze Umhängetasche, hier kaufen für ca. 50 Euro

2. David Jones - Gesteppte Handtasche, hier kaufen für ca. 40 Euro

3. Wind Took - Orangene Tasche, hier kaufen für ca. 22 Euro

 

4. Co-ords

Besonders angesagt waren dieses Jahr auch die sogenannten Co-ords, die aus einem Oberteil oder Blazer und einem passenden Unterteil in Form einer Hose, Shorts oder Rock daherkamen. Dabei ähneln sich beide Teile in ihrer Farbe und Musterung, sodass sie ein stylisches Set bilden:

1. YYNUDA - Anzug-Set, hier kaufen ab ca. 63 Euro

2. Deep Lovly - 2-teiliges Set, hier kaufen ab ca. 65 Euro

3. ASVNDD - Anzug-Set, hier kaufen für ca. 65 Euro

 

5. Jogginghose

Dieses Jahr haben es aber auch die Jogginghosen auf die Liste der Top-Trends geschafft. Nicht nur, weil sie unheimlich bequem sind, sondern auch, weil sie die meisten von uns in ihrem Alltag zu Hause begleitet haben. Während wir uns für Zoom-Meetings mit unseren Kollegen in eine schicke Bluse geschmissen haben, sah es untenrum mit einem Jogger viel gemütlicher aus. Aber das ist nicht alles. Die lässige Hose hat sich mit der Zeit auch zu einem richtigen Hingucker etabliert, indem diese auch draußen mit stylischen Boots und Crop Tops kombiniert wurde. Damit du auch entspannt durch das nächste Jahr kommst, sollte so eine Hose nicht in deiner Sammlung fehlen:

1. find. - Beige Jogginghose, hier kaufen ab ca. 24 Euro

2. Erima - Schwarze Sweathose, hier kaufen ab ca. 20 Euro

3. Champion - Graue Sporthose, hier kaufen ab ca. 30 Euro

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen