Jogi Löw

Alle Bilder, News und Infos zum Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft

Joachim Löw: Seine Karriere begann als Spieler

Joachim „Jogi“ Löw wurde am 3. Februar 1960 in Schönau (Schwarzwald) geboren, ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und der heutige Bundestrainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Als Spieler war er in den 1980er Jahren mit insgesamt 83 Treffern der frühere Stürmer Rekordtorschütze des SC Freiburg. 

Seit 2006 ist er Bundestrainer der Fußball-Nationalmannschaft

1996 begann Jogi Löw seine Trainerlaufbahn beim VFB Stuttgart, wo er 1997 den DFB-Pokal holte und 1998 das Europapokal-Finale. Nach Stationen in der Türkei und Österreich wurde Joachim Löw 2004 Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft. An der Seite von Bundestrainer Jürgen Klinsmann wurde er bei der "Sommermärchen"-WM im eigenen Land zum "Brain" des Teams. Als strategisches Genie hatte er großen Anteil daran, dass Deutschland am Ende des Turniers Dritter wurde und die Zuschauer so begeisterte, dass das Team als "Weltmeister der Herzen" gefeiert wurde.

Nachdem Klinsmann seinen Rücktritt erklärt hatte, wurde Jogi Löw im Juli 2006 dessen Nachfolger als Bundestrainer. Der vorläufige Höhepunkt seiner Karriere war 2014 der Sieg bei der Weltmeisterschaft in Brasilien. Im gleichen Jahr wurde er zum "FIFA Trainer des Jahres". 

Privatleben

Seit 1977 ist er mit seiner Frau Daniela liiert, seit 1986 sind sie verheiratet. Dennoch ist über die Frau an Jogis Seite nur wenig bekannt. Das kinderlose Paar lebt skandalfrei: Während Joachim Löw ein Leben im Rampenlicht führt, schafft es Daniela Löw fernab des Blitzlichtgewitters zu bleiben. Auch wenn Löw sein Privatleben lieber aus der Öffentlichkeit hält, verriet er einmal im Interview mit dpa: "Meine Frau und ich, wir haben leider keine Kinder. Wir hätten eigentlich gerne welche gehabt, aber das war halt jetzt leider nicht so." Gemeinsam hat das Paar mehrere Patenschaften.