Trinkflaschen ohne BPA im großen OK!-Test

Welche ist die beste Trinkflasche?

Eine wieder befüllbare Trinkflasche hilft dir bei der Übersicht, wie viel du trinkst. So kannst du sehr einfach sicherstellen, dass du genug trinkst, was für dein Wohlbefinden gut ist. Außerdem sind sie umweltfreundlicher als Einweg- oder Mehrweg Flaschen aus dem Supermarkt. Du kannst sie selbst befüllen und damit auch noch viel Geld sparen.

Das wichtigste zu Trinkflaschen vorab:

  • Wieder befüllbare Trinkflaschen sind umweltfreundlich, sparen Geld und das Schleppen von Flaschen beim Einkaufen entfällt ebenso.
  • Sie sollten BPA-frei sein. BPA ist ein Schadstoff, der häufig in Plastik vorkommt.
  • Je nachdem, wie schnell und viel du trinken möchtest, achte auf die Größe der Öffnung.
  • Diese wirkt sich auch auf eine leichte Reinigung aus.

Alle Trinkflaschen in unserem Test sind frei von BPA.

 

Testsieger: 720°DGREE Trinkflasche "uberBottle" + Früchtebehälter

uberBottle im Test

Diese Trinkflasche vom Hersteller 720°DGREE ist aus Kunststoff ohne BPA und aus Kunststoff hergestellt. Wir haben die 1 Liter Version getestet. Sie wiegt gut 220 Gramm. 

Die Oberfläche ist angenehm beschichtet und fühlt sich leicht satiniert an. Sie liegt damit auch Nass gut in der Hand.

Der Verschluss lässt sich mit nur einer Hand öffnen und schließen. Ideal, um beim Sport oder Laufen zu trinken. Dafür hat der Deckel eine Feder eingebaut, sodass dieser beim Drücken auf den Öffner hochklappt. Neben der Trinköffnung befindet sich auch ein kleines Luftloch, was gluckern beim schnellen Trinken verhindert. Es befindet sich ein Sicherheitsverschluss und Gummidichtungen an den beiden Öffnungen am Deckel. So bleibt auch beim Transport in der Tasche alles dicht. Der Deckel der Trinkflasche lässt sich außerdem komplett abschrauben und dank der großen Öffnung lässt sich diese sehr leicht reinigen.

Heiße und kalte Getränke sind kein Problem für diese Trinkflasche. Kohlensäurehaltige Getränke drücken die Dichtungen auf, wenn die Flasche voll ist. Man muss also einen Teil leer lassen, damit sich nicht so starker Druck aufbaut. Mit der Schlaufe ab Deckel lässt sich die Flasche einfach aufhängen oder auch am Handgelenk tragen.

Unsere Version kam mit einem Fruchtsieb. So lässt sich einfach „Infused Water“ herstellen – also Wasser mit Geschmack. Wem normales Wasser zu langweilig ist, oder wem es nicht schmeckt, kann so einfach mit ein paar Beeren oder einigen Scheiben Zitrone, Orange oder auch Gurke Pep ins Wasser bringen.

Sie ist laut Hersteller nicht für die Spülmaschine geeignet. Die Trinkflasche hält das aber bis 50 Grad gut aus. Einzig die Beschichtung löst sich dabei langsam. Sie ist in verschiedenen Farben und Größen verfügbar.

Hier kannst du die uberBottle kaufen.

 

Die günstigste: Nalgene everyday WH Trinkflasche

Nalgene Trinkflasche im Test

Auch diese Trinkflasche von Nalgene ist aus BPA-freiem Kunststoff hergestellt. Und wir haben auch die 1 Liter Version getestet. Insgesamt ist die Flasche sehr schlicht gehalten.

Die Oberfläche ist glatt und wird mit nassen Händen etwas rutschig.

Die Flasche lässt sich nur mit zwei Händen öffnen und schließen. Durch den Schraubverschluss lässt er sich fest schließen. Er ist mit einer Plastiklasche mit der Flasche verbunden.

Heiße und kalte Flüssigkeiten sind gar kein Problem für diese Trinkflasche. Kohlensäurehaltige Getränke klappen, wenn du genug Platz in der Flasche lässt. Ich würde es aber auch hier eher nicht empfehlen.

Die Trinköffnung ist sehr groß, was mir persönlich sehr gut gefällt, da ich so auch mal schnell viel trinken kann. Auch die Reinigung ist damit sehr einfach. Beim Laufen trinken ist damit jedoch eher nicht möglich. Es gibt einen Einsatz zu kaufen – einen Sipper – mit diesem lässt sich die Trinköffnung verkleinern.

Die Flasche lässt sich in der Spülmaschine reinigen. Sie ist in verschiedenen Farben und Größen verfügbar.

Hier kannst du die Nalgene everyday WH direkt kaufen

 

Preis-Leistungssieger: ion8 Trinkflasche

ion8 Trinkflasche Test

Diese Trinkflasche von ion8 ist fast baugleich zu der uberBottle. Wir haben die 1 Liter Version getestet. Sie wiegt 220 Gramm. Sie ist ebenfalls aus BPA-freiem Kunststoff hergestellt.

Die Flasche hat Rillen, damit man sie besser greifen und halten kann. Außerdem ist statt der Schlaufe ein kleinerer Haken verbaut. Der gefällt mir persönlich besser als die Schlaufe der uberBottle. Deckel und Verschluss sind ansonsten gleich. Mit einer Hand zu öffnen und auch mit einem Sicherheitsverschluss. Auch hier öffnet sich der Verschluss durch Drücken auf den Öffner und eine Feder klappt den Deckel dann auf.

Heiße und kalte Flüssigkeiten sind kein Problem. Kohlensäurehaltige Getränke drücken die Dichtungen auf, wenn die Flasche voll ist. Man muss also einen Teil leer lassen, damit sich nicht so starker Druck aufbaut. Mit der Schlaufe ab Deckel lässt sich die Flasche einfach aufhängen oder auch am Handgelenk tragen.

Ein Fruchtsieb gibt es extra als Zubehör zu kaufen. Sie ist in verschiedenen Farben und Größen verfügbar.

Hier kannst du die ion8 Trinkflasche direkt kaufen

 

Premium-Modell: FLSK-Thermo-Trinkflasche

FLSK Thermo Trinkflasche im Test

Diese Flasche vom Hersteller FLSK ist aus Edelstahl gefertigt. Sie wiegt in der 1 Liter Version 700 Gramm. Die Lackierung fühlt sich sehr angenehm und hochwertig an. Hat jedoch bei nassen Händen kaum noch Grip.

Die Trinkflasche lässt sich nicht mit einer Hand öffnen, der Deckel schließt jedoch dicht. Heiße und kalte Getränke sind kein Problem und auch kohlensäurehaltige Getränke haben sie in unserem Test nicht undicht gemacht. Sie ist damit besonders auslaufsicher. Die Trinkflasche ist recht schwer, da sie aus Edelstahl besteht.

Sie kommt mit einem Beutel, der die Flasche schützt. Sie kann in der Spülmaschine gereinigt werden.

Heiße Flüssigkeiten bleiben nach meinem Test gut 15 Stunden heiß. Sie ist in verschiedenen Farben und Größen verfügbar.

Hier kannst du die FLSK Thermoflasche direkt kaufen

 

Günstige Thermoflasche: 720°DGREE

720 Degree Thermosflasche

Auch hier haben wir die 1 Liter Version getestet. Die Trinkflasche vom Hersteller 720°DGREE wiegt 430 Gramm. Auch diese hat bei nassen Händen wenig Grip.

Die Flasche lässt sich nicht mit einer Hand öffnen, der Deckel schließt jedoch dicht. Heiße und kalte Getränke sind kein Problem und auch Kohlensäurehaltige Getränke haben sie nicht undicht gemacht. Der Deckel hat einen Silikonring, der einfacheres Öffnen ermöglicht. Der Deckel ist aus Metall und hat Silikon-Dichtungen.

Die komplette Flasche ist aus Edelstahl hergestellt. Heiße Getränke bleiben 11 Stunden heiß und auch mit kohlensäurehaltige Getränke blieb die Trinkflasche in unserem Test dicht. Sie ist damit besonders auslaufsicher.

Die Trinkflasche ist nicht Spülmaschinengeeignet. Der Lack platzt mit der Zeit ab, wenn man es trotzdem tut.

Hier kannst du die Thermoflasche von 720°DGREE kaufen

 

Welche Trinkflasche ist die beste?

Uns hat die uberBottle (Beste Flasche für uns) und die Nalgene Trinkflasche (Preis-Leistungssieger) überzeugt. Die erste bietet sehr viele tolle Extras und Zubehör, die zweite bietet für einen guten Preis eine gute Trinkflasche.

Welche Trinkflasche ist für Sport geeignet?

Für Sportarten wie Laufen Fahrradfahren etc. ist die uberBottle perfekt. Damit kann man während der Bewegung trinken.

Wie reinige ich meine Trinkflasche?

Meistens reicht ausspülen mit klarem Leitungswasser. Ein paar Spritze Spülmittel helfen bei stärkeren Verschmutzungen.

Wenn sich Ablagerungen gebildet haben, durch Tee, Säfte etc. kann eine Flaschenbürste gute Dienste leisten. Generell sollte man Getränke nicht zu lange stehen lassen.

Manche Flaschen lassen sich auch in der Spülmaschine reinigen. Ist das nicht möglich, kann man bei den getesteten Flaschen immer mit heißem Wasser reinigen. Das vertragen alle Flaschen.

Wie reinige ich den Verschluss meiner Trinkflasche?

Mit einem weichen Schwamm oder Tuch und Wasser so wie Spülmittel konnten wir alle Dichtungen und Verschlüsse einfach reinigen. Eine Spülmaschine ist dafür nicht notwendig. Heißes Wasser kann die Reinigungswirkung verbessern.

Welche Trinkflaschen sind gesund?

Flaschen auf Kunststoff sollten BPA-frei sein. Aus Flaschen aus Aluminium sollte man vermeiden.

Kann man Mehrwegflaschen nutzen?

PET-Mehrwegflaschen sollte man nicht wieder befüllen. Es besteht laut Stiftung Warentest die Möglichkeit, dass sich Mikroplastikteile im Getränk lösen.

Andere Tests von uns: