Jade-Roller im OK! Test: Das Beauty-Geheimnis für schöne Haut

Kann man Augenringe und Co. einfach wegrollen?

Es ist aktuell einer der größten Beauty-Hypes: Jade-Roller. Glaubt man den Herstellerbeschreibungen, können Augenringe und eine müde Haut mithilfe des Edelsteins einfach weggerollt werden. Aber stimmt das wirklich? Ich habe den Test gemacht …

Was ist ein Jade-Roller? 

In der "Traditionellen Chinesischen Medizin" (TCM) kommen Gesichtsroller aus Heilsteinen schon seit dem 7. Jahrhundert in puncto Gesichtspflege zum Einsatz. Am bekanntesten sind Jade- und Rosenquarz-Roller, wobei sich die beiden Beauty-Tools vor allem in der Farbe unterscheiden. Bei Jade handelt es sich um einen grünen Stein, bei Rosenquarz um einen rosafarbenen

Sowohl der Jade- als auch Rosenquarz-Roller erinnern optisch gewissermaßen an eine Mini-Maler-Rolle, sind aber alles nicht so flauschig wie der Malereibedarf, sondern kühl und im wahrsten Sinne des Wortes steinhart. An jedem Ende des Rollers findest du zwei Walzen aus glatt poliertem Stein, wobei die größere für Wangen und Stirn gedacht ist und die kleinere für die Augenpartie. Rein optisch kann das Kosmetik-Gadget auf jeden Fall punkten!

 

Für welchen Hauttyp eignen sich die Roller?

Die Antwort lautet: für jeden! Bei den Gesichtsrollern handelt es sich nämlich einfach nur um eine Ergänzung für jede Pflege-Routine – vorausgesetzt du wendest das Beauty-Tool richtig an. Wichtig ist, dass du bei der Massage möglichst wenig Druck ausübst. Zu starkes Reiben könnte sensible Haut nur noch mehr irritieren. Die Folge sind dann Rötungen.

Sollte ich den Jade-Roller auch am Hals und dem Rest des Körpers anwenden?

Da auch der Hals im Alter schlaff werden kann, ist es sinnvoll, auch dort den Jade-Roller einzusetzen. Wichtig ist, dass du immer von untern nach oben rollst, um der Schwerkraft entgegenzuwirken. 

Im Prinzip kannst du den Jade-Roller an jeder Körperpartie anwenden. Am häufigsten wird der Roller an Po und Oberschenkeln angewendet, um die Durchblutung anzuregen. Dadurch können das Bindegewebe elastisch gehalten und die Bildung von Elastin und Kollagen stimuliert werden. 

Auch bei einem Muskelkater an Unterarmen und Waden schaffe der Jade- oder Rosenquarz-Roller Linderung. Noch eine Möglichkeit: Massiere deine Bodylotion mit dem Roller in die Haut ein. 

Wie reinigt man den Jade-Roller?

Die Reinigung des Beauty-Rollers ist ganz easy: Reinige den Roller nach jeder Anwendung unter fließendem Wasser – und schon wird der "Dreck" entfernt. Der nächsten Anwendung steht nichts mehr im Wege. 

Jade vs. Rosenquarz 

Nicht nur in puncto Farbe unterscheiden sich die beiden Steine, sie haben auch unterschiedliche Wirkungen. Laut der TCM hat die grüne Jade eine reinigende, anti-entzündliche und abschwellende Wirkung. Wenn du also zur unreinen Haut neigst, ist ein Jade-Roller die perfekte Wahl. Denn der grüne Stein könne entzündliche Haut lindern, heißt es.  In Asien steht Jade für Gesundheit und ein langes, erfolgreiches Leben. Zudem soll er eine ausgleichende Wirkung auf den Säure-Basen-Haushalt haben. 

Du bist ständig gestresst? Dann bist du beim Rosenquarz-Roller genau richtig. Denn der soll Spannungen und Stress lösen. Der rosafarbene Stein soll aber nicht nur Spannungen und Stress lindern können. Er habe zudem einen kühlenden Effekt auf die Haut – sowie eine straffende Wirkung. Perfekt, um ersten Fältchen den Kampf anzusagen.  Übrigens: Rosenquarz gehört zu den Energiesteinen und steht für bedingungslose Liebe sowie für ein positives Gefühl. 

1. Nuonove "Jade-Roller", hier für ca. 11 Euro shoppen
2. Nice 1s "Rosenquarz-Roller", hier ab ca. 25 Euro shoppen

Wie erkennt man den Unterschied von Jade und Plastik?

Sind wirklich alle Jade-Roller auch aus Jade? Eigentlich schon! Der einfachste Trick, um festzustellen, ob der Roller wirklich aus einem Mineralstein gefertigt wurde, ist der Wärmetest. Stein fühlt sich nämlich immer kälter an als Kunststoff! 

Wie benutze ich einen Jade-Roller richtig? 

Wie häufig du den Gesichtsroller aus Heilsteinen benutzt, ist dir frei überlassen. Du kannst ihn jederzeit verwenden. Für optimale Ergebnisse ist es allerdings sinnvoll ihn mindestens einmal am Tag bei der Gesichtspflege zu gebrauchen. Der Grund: Mithilfe der Beauty-Roller kannst du nämlich deine Pflegeprodukte in die Haut einmassieren und deren Wirkung intensivieren. 

Schritt-für-Schritt-Anleitung 

1. Vorbereitung

Bevor du mit dem Jade- oder Rosenquarz-Roller über dein Gesicht fährst, solltest du es als erstes vom Make-up befreien. Eine gründliche Gesichtsreinigung ist daher wichtig. Damit die Heilsteine besonders gut ihre Wirkung entfallen können – zum Beispiel Augenringe loswerden – kannst du den Roller für mehrere Stunden in den Kühlschrank legen. Dann sind die Steine schön kühl und lindern dunkle Schatten und Schwellung besonders gut. 

Ein Tipp um deine Beauty-Produkte besser in die Haut einarbeiten zukönnen: Lege einen warmen Waschlappen auf das Gesicht, um so die Poren zu öffnen. 

2. Pflegeprodukte

Mit dem Beauty-Tool aus China kannst du wunderbar deine Pflegeprodukte einmassieren. Trage daher ruhig deine Feuchtigkeitscreme oder dein Serum vor der Anwendung auf. Du kannst sogar eine Tuchmaske auf dein Gesicht legen und mit dem Kosmetik-Gadget immer wieder darüber rollen – und die Wirkstoffe so besser in die Haut einarbeiten. 

3. Das richtige Rollen

Nun fragst du dich, was man am Rollen falsch machen kann? Eigentlich nicht so viel, dennoch gibt es eine klare Richtungsvorgabe: Rolle stets von der Mitte nach außen und von unten nach oben. So wird dein Gesicht optimal massiert: Nicht nur der Lymphfluss, sondern auch Stoffwechselprozesse werden anregt. 

Gua Sha: Natürliche Botox-Alternative 

Mit einem sogenannten Gua-Sha-Treatment sollst du dir ebenfalls binnen kürzester Zeit einen makellosen Teint zaubern können. In Süd- und Ostasien wird die Anwendung als Heilmethode verstanden. Dabei wird deine Haut mithilfe eines Schabers – der zumeist aus Rosenquarz oder Jade gefertigt wurde – beansprucht und gereizt. 

Dadurch könne die Blutzirkulation, der Lymphfluss und die Haut-Elastizität verbessert werden. Der geniale Effekt: Akne, Falten und schlaffe Haut sollen so der Vergangenheit angehören. 

Gua Sha sei aber nicht nur eine geniale Anti-Aging-Behandlung, das asiatische Treatment werde auch bei Rücken, - Schulter- und Nackenschmerzen angewendet. Auch bei einer Bindegewebsschwäche oder Kopfschmerzen soll Gua Sha helfen. 

Und so geht’s: Bevor du mit der asiatischen Reizmassage loslegst, solltest du dein Gesicht – oder Body – gut einölen. Die meisten greifen dabei auf Tigerbalm und Johanniskrautöl zurück. Das Öl soll eine Belüftung der Meridiane bewirken, das Blut erfrischen und Blockaden lockern. 

Dann kannst du dir den Schaber schnappen und die abgerundete Kante auf die Haut drücken. Ziehe dann damit über die Muskeln und Meridiane. Das machst du so lange, bis deine Haut von der Reibung leicht gerötet ist. So sollen die Lymphe aktiviert und die Schlacke aus dem Körper befördert werden.

Achtung! Durch die Gua-Sha-Massage können tiefrote, blutgerinnselartige Knötchen entstehen. Dabei handelt es sich lediglich um Verhärtungen und Verklebungen im Gewebe sowie punktuelle oder fleckenartige Blutungen. Diese Stellen werden schließlich ausmassiert, damit das Qi (Energie) im Körper wieder fließen kann. 


1. Rosenice "Gua Sha Schaber", hier für ca. 10 Euro shoppen
2. Supvox "Gua Sha Scraping Massage Tool", hier für ca. 9 Euro shoppen

Was ist wirksamer – Jade-Roller oder Gua-Sha-Steine?

Welche Methode wirksamer ist, lässt sich nicht ganz so einfach sagen. Denn es kommt darauf an, was du erreichen möchtest. Jade-Roller sind zum Beispiel besonders effektiv bei geschwollenen Augen. Zudem wird der Gesichtsroller im Bereich Anti-Aging angewendet. 

Die Gua-Sha-Steine übernehmen andere Aufgaben. Neben der Gesichtsmassage kommen die Schaber aus Jade und Rosenquarz im Ganzkörperbereich zum Einsatz. So können beispielsweise auch Rückenprobleme gelindert werden. 

OK! Test: Mein Fazit nach 4 Wochen 

Das sagt OKMag.de-Redakteurin Ramona:

Nachdem ich überall von dem Jade-Roller gehört habe, will ich es selbst wissen und habe das Beauty-Tool von Tozaime getestet. Der erste Gedanke bei der Anwendung: Ui, ganz schön kühl, aber auf jeden Fall angenehm. Die Massage tat wirklich gut, vor allem rund um die Augenpartie. 

Beim nächsten Mal habe ich zuvor etwas von meinen Pflegeprodukten aufgetragen und sie mit dem Beauty-Roller einmassiert. Die Haut fühlte sich weicher und irgendwie auch praller an. Von da an habe ich jeden Morgen und Abend meine Tages- und Nachtcreme mit dem Jade-Roller aufgetragen. 

 

An meinen Wangen habe ich öfters Mal rote Flecken. Doch seit ich mein Gesicht mit dem Heilstein massiere, sind die Rötungen deutlich zurückgegangen. Das kann doch kein Zufall sein, oder? Und ich muss auch sagen, dass mein Blick wacher als vor ein paar Wochen aussieht. Für mich steht daher fest: Ich werde auch weiterhin zum Jade-Roller greifen – denn die Massage tut gut, entspannt und scheint auch das eine oder andere Problem zu lösen.

1. Tozaime "Jade-Roller", hier für ca. 21 Euro shoppen
2. Tozaime "Geisha Glow Phyto Active Youth Cream", hier für ca. 63 Euro shoppen

7 Gründe, warum du einen Jade-Roller brauchst 

1. Prallere Haut

Durch die Massage mit dem Jade-Roller wird die Durchblutung gefördert. Deine Haut wirkt dadurch praller, frischer und rosiger. 

2. Giftstoffe werden abtransportiert

Die Rollbewegungen regen die Stoffwechselprozesse der Haut an, genauer gesagt den Lymphfluss. Dadurch können Giftstoffe schneller abtransportiert werden. 

3. Wacherer Blick

Die Kombination aus leichtem Akkupressdruck und dem kühlen Stein sorgt dafür, dass Schwellungen rund um die Augen gelindert werden. Dein Blick ist direkt wacher. 

4. Geringeres Stresslevel

Ganz klar: Die angenehme Massage ist beruhigend und lässt das Stresslevel sinken und somit auch die Stresshormone. Die Haut wird dadurch langfristig besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt – und dein Teint bekommt den perfekten Glow

5. Bessere Einarbeitung von Pflegestoffen

Wenn du vor der Anwendung deine Pflegeprodukte aufträgst, kannst du sie mithilfe des Jade-Rollers besser einarbeiten. Die Wirkstoffe dringen durch die Massage besser in die Haut ein. 

6. Rundum schöneres Hautbild

Bei regelmäßiger Anwendung bekommst du ein rundum schöneres Hautbild. Kleine Fältchen werden gemindert und Poren verkleinert. Einem ebenmäßigen und jugendlich-frischen Teint steht nichts mehr im Wege. 

7. Wundermittel bei Kopfschmerzen

Mit dem Jade-Roller kannst du nicht nur dein Gesicht perfektionieren, das Beauty-Gadget hat auch einen tollen Nebeneffekt: Wenn du Kopfschmerzen hast, rolle einfach mit dem kosmetischen Must-have über deine Schläfe. Das lindert den Schmerz. Ein Tipp: Lege den Roller zuvor in den Kühlschrank, dann wird der Effekt maximiert. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von TOZAIME (@tozaime) am

 

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Mikrostrom Facial: Dieses Massage-Gerät perfektioniert dein Gesicht

Gemstone Facial: Kristalle und Nadeln sind das neue Anti-Aging-Wunder