Calvin Kleinen: Einsicht nach "Promi-Büßen"?

"Das große Promi-Büßen"-Calvin Kleinen: Einsicht nach TV-Skandal?

In der Öffentlichkeit hat sich Calvin Kleinen, 30, einen Ruf als Macho erarbeitet. Bei "Das große Promi-Büßen“ wurde er jetzt mit seinem Fehlverhalten von Olivia Jones, 52, konfrontiert und zeigte sich dabei nicht gerade reumütig – bis jetzt!

Schock bei "Das große Promi-Büßen“

Schon in den ersten beiden Folgen der Realityshow fiel Calvin Kleinen wieder mit seinem Playboy-Gehabe auf: Er flirtete mit den anderen Camp-Bewohnerinnen, kommentierte deren äußerliche Erscheinung und machte dabei auch vor unangenehmen Witzen nicht halt. 

Die Quittung kam dann, als er von Moderatorin Olivia Jones zu seiner persönlichen "Runde der Schande“ gerufen wurde. Doch was dann passierte, machte selbst die TV-erprobte Dragqueen fassungslos. Nachdem der selbsternannte Casanova einige Ausschnitte seiner bisherigen Zeit in dem Format zu sehen bekam, wollte die 52-Jährige von ihm wissen: 

Siehst du, Calvin, das Problem ist, dass du die Frauen nur auf ihr Äußeres reduzierst, wie so ein notgeiler Pavian. Wie du über die Frauen sprichst – wie wäre es denn, wenn jemand so über deine Mutter sprechen würde? Geiler Arsch, dicke Titten…

Calvin Kleinen: Unglaubliche Reaktion

Daraufhin stammelte er sich um Kopf und Kragen. Doch damit nicht genug! Nach weiteren Aufnahmen aus seinen Musikvideos erklärte er, dass viele Frauen die Nachrichten mit unerwünschten Penis-Fotos selbst zu verantworten hätten: "Da geht es um diese ganze Influencer-Bande, die ihre Titten präsentieren, ihren Arsch präsentieren, ich finde das ja nicht schlimm. Dann labern die mich aber voll, sie kriegen immer Schwanzbilder geschickt und so. Dann sollen die sich auch nicht wundern." Mit dieser Antwort hatte Olivia nicht gerechnet. Nach einem kurzen Schockmoment sammelte sie sich jedoch wieder und machte noch einmal deutlich, was Calvins Aussage eigentlich bedeutet.

Calvin, du weißt schon, dass das gefährlich nah dran an dem Satz ist: Selbst Schuld, wenn sie vergewaltigt wird, was trägt sie auch so kurze Röcke?,

stellte die Kiez-Größe fest. Doch Calvin hatte auch nach dieser Ansage kein Einsehen und versuchte seine Worte sogar noch zu verteidigen. "Das ist ein seltsames Frauenbild aus der Steinzeit, und über deine Vorbildfunktion brauchen wir gar nicht erst zu reden", redete ihm Olivia noch einmal ins Gewissen.

Späte Reue: "Augen geöffnet"

Mittlerweile hat Calvin sich die Szene nochmal selbst im TV angesehen und musste sich eingestehen, dass er tatsächlich ein falsches Frauenbild hatte.

Ich konnte viel aus dem Gespräch mitnehmen, Olivia hat mir da auf jeden Fall auch die Augen geöffnet. Ich konnte mein Verhalten überdenken, ich konnte selber mal reflektieren und bin heute ganz anderer Meinung, als ich damals der Meinung war, als ich dort in der ‘Runde der Schande’ saß. Ich konnte echt viel nachdenken und eigentlich hatte es dann auch etwas Gutes, weil man kann sich nur weiterentwickeln, man kann nur immer weiter lernen. Das versuche ich immer wieder und immer wieder,

erklärte er jetzt via Instagram. Und da sich unter seinen Fans noch immer viele Männer befinden würde, die seine damalige Ansicht unterstützen, wandte sich der "Temptation Island"-Star noch einmal ganz speziell an diese Follower und stellte klar:

Viele schreiben mir: Du hast doch recht und so. Und genau an die will ich auch noch einmal sagen: Nein! Das ist Bullshit. Überdenkt eure Meinung noch einmal! Ich konnte es auch, ich habe es auch geschafft. Ihr könnt das auch und deswegen: Love an alle Frauen.

Verwendete Quellen: Das große Promi-Büßen, Instagram

Lade weitere Inhalte ...