"Die Nanny": Fran Drescher & Co. - Was machen die Sitcom-Stars der 1990er heute?

"Die Nanny": Fran Drescher & Co. - Was machen die Sitcom-Stars der 1990er heute?

In den 1990er-Jahren gehörte "Die Nanny" mit Hauptdarstellerin Fran Drescher zu den erfolgreichsten Sitcoms schlechthin, doch bereits 1999 flimmert die letzte Folge rund um das sympathisch-humorvolle Kindermädchen über die Mattscheiben. Doch was wurde eigentlich aus den einstigen "Nanny"-Stars?

"Die Nanny": Eine Kult-Sitcom der 1990er-Jahre

"Die Nanny" ist eine US-amerikanische Sitcom, die in den 1990er-Jahren ausgestrahlt wurde. Die Serie handelt von Fran Fine (Fran Drescher), einer schrillen und schlagfertigen Verkäuferin aus Queens, New York, die durch einen Zufall zur Nanny der Familie Sheffield wird. Diese besteht aus dem verwitweten Broadway-Produzenten Maxwell Sheffield (Charles Shaughnessy) und seinen drei Kindern Maggie (Nicolle Tom), Brighton (Benjamin Salisbury) und Grace (Madeleine Zima). Fran bringt frischen Wind in das Leben der Familie und sorgt mit ihrem unkonventionellen Auftreten für so manche Turbulenzen. In insgesamt sechs Staffeln wurde aber nicht nur das Familienleben der Sheffiels mit Fran als Nanny erzählt, sondern natürlich auch die Liebesgeschichte zwischen ihr und Hausherr Maxwell Sheffielt, die sich nahezu von Anfang bis Ende hinzog. 1999 wurde die letzte Folge ausgestrahlt, in der Fran und Max - zu dem Zeitpunkt endlich verheiratet und Eltern von Zwillingen - mit der gesamten Familie von New York nach Los Angeles zieht.

Die Serie war ein großer Erfolg und wurde weltweit ausgestrahlt. Besonders beliebt waren die Outfits von Fran, die von Designerin Brenda Cooper entworfen wurden. "Die Nanny" gilt als Kult-Sitcom der 1990er-Jahre und hat zahlreiche Fans. Bis heute hoffen viele auf eine Reunion, über die wahren Gründe für das Serien-Ende gibt es viele verschiedene Gerüchte.

Ebenfalls interessant: Fran Drescher: Ihr Ehemann war bei ihrer Vergewaltigung dabei

Was macht Schauspielerin Fran Drescher heute?

Fran Drescher wurde durch ihre Rolle als Fran Fine in der Sitcom "Die Nanny" weltweit berühmt. Doch was macht sie heute? Nach dem Ende von "Die Nanny" im Jahr 1999 war Drescher weiterhin als Schauspielerin aktiv und trat unter anderem in Filmen wie "Happily Divorced" und "Santa's Slay" auf. Außerdem engagiert sie sich seit vielen Jahren für wohltätige Zwecke und setzt sich insbesondere für die Rechte von Krebspatienten und die Krebsfrüherkennung ein, denn: Im Jahr 2000 erhielt Drescher selbst die Diagnose Gebärmutterkrebs, den sie erfolgreich bekämpfte. Über ihre Erkrankung berichtete sie in ihrer ersten Biografie "Cancer Schmancer", bevor sie 2007 die gleichnamige Organisation "Cancer Schmancer Movement" gründete.

2009 veröffentlichte Fran Drescher, die sich schon zu Zeiten von "Die Nanny" immer wieder über ihre eigene schrille Stimme lustig gemacht hatte, ihren Song "Eye For An Eye". Weitere TV-Projekte hatten nur mäßigen Erfolg: Die Serie "Living with Fran" wurde nach zwei Staffeln im Jahr 2006 schnell wieder eingestellt, auch ihre eigene Talkshow "The Fran Drescher Show" floppte 2010 und wurde nach einem dreiwöchigen Testlauf wieder abgesägt. Dafür wurde sie 2021 zur Präsidentin der Gewerkschaft der SAG-AFTRA gewählt, die weltweit Künstler aller Art vertritt.

Das Privatleben von Fran Drescher

Fran Drescher war von 1978 bis 1999 mit ihrem Jugendfreund Peter Marc Jacobson verheiratet. Die beiden haben gemeinsam die Serie "Die Nanny" entwickelt und produziert. Nach der Scheidung blieben sie jedoch weiterhin gute Freunde und arbeiteten auch weiterhin zusammen. Seit 2014 war Drescher mit dem Wissenschaftler Shiva Ayyadurai liiert. Die beiden haben entgegen vieler Gerüchte nicht geheiratet, 2016 gaben sie ihre Trennung bekannt. Drescher selbst bezeichnet sich als spirituell und praktiziert Yoga und Meditation.

Auch spannend: "Die Nanny"-Star Fran Drescher: Traurige Kinderwunsch-Beichte

Butler Niles: Was macht Daniel Davis heute?

Daniel Davis ist vielen als der charmante und schlagfertige Butler Niles aus der erfolgreichen Sitcom "Die Nanny" bekannt. Doch was macht der Schauspieler eigentlich heute? Nach dem Ende von "Die Nanny" im Jahr 1999 trat Davis in verschiedenen Theaterproduktionen auf und hatte Gastrollen in TV-Serien wie "Gotham", "The A-Team", "The Blacklist" oder "Star Trek: Picard". Über Daniel Davis' Privatleben ist nicht viel bekannt, er soll in New York leben.

Was macht Charles Shaughnessy nach "Die Nanny" heute?

Charles Shaughnessy ist ein britischer Schauspieler, der vor allem durch seine Rolle als Maxwell Sheffield in der erfolgreichen US-Sitcom "Die Nanny" bekannt wurde. Nach dem Ende der Serie im Jahr 1999 hat er weiterhin als Schauspieler gearbeitet und war unter anderem in Serien wie "Mad Men", "Law & Order: Special Victims Unit", "Modern Family" und "Navy CIS" zu sehen.

Außerdem hat er als Synchronsprecher für verschiedene Animationsfilme und -serien gearbeitet. Seit 2008 trägt er außerdem einen Adelstitel, denn er erbte von einem Cousin zweiten Grades den Titel "Baron Shaugnessy", der zur Peerage of the United Kingdom gehört. Der Schauspieler ist seit 1983 mit Susan Fallender verheiratet, das Paar hat zwei Töchter.

Was wurde aus Lauren Lane nach "Die Nanny"?

Lauren Lane war in den 1990er-Jahren als C.C. Babcock in der erfolgreichen Sitcom "Die Nanny" bekannt. Nach dem Ende der Serie im Jahr 1999 trat sie in einigen Filmen und TV-Serien auf, darunter "Burkes Gesetz" oder "Duckman", war aber seither nur noch selten vor der Kamera zu sehen. Dafür zeigte sie sich bis 2014 regelmäßig auf der Theaterbühne. Lane ist auch als Dozentin an der Texas State University tätig, wo sie Schauspielkurse unterrichtet.

Hast du die US-Sitcom "Die Nanny" gern gesehen?

0% (0)
0% (0)

Ihre Stimme wurde gezählt.

Madelina Zima ist bis heute als Schauspielerin erfolgreich

Madelina Zima ist vielen als die jüngste Tochter Grace Sheffield aus der erfolgreichen Sitcom "Die Nanny" bekannt. Doch was wurde aus der Schauspielerin nach dem Ende der Serie? Zunächst spielte sie in verschiedenen TV-Serien und Filmen mit, darunter "Gilmore Girls", "Grey's Anatomy", "Law and Order: Special Victims Unit" oder "Bliss". Ihre nächste Serien-Hauptrolle als Mia Lewis spielte sie von 2007 bis 2011 in der erfolgreichen US-Serie "Californication."

Auch als Regisseurin konnte sie erste Erfahrungen sammeln und drehte mehrere Kurzfilme. Madelina Zima beweist damit, dass sie auch nach "Die Nanny" eine erfolgreiche Karriere verfolgt hat.