Dschungelcamp: "Daniel war tausendmal besser" - Fieses Urteil für Jan Köppen

Dschungelcamp: "Daniel war tausendmal besser" - Fieses Urteil für Jan Köppen

Seit dieser Staffel löst Jan Köppen, 39, Daniel Hartwich, 44, als Dschungelcamp-Moderator ab. Nach den ersten Folgen sind viele Zuschauer enttäuscht ...

Falsche Besetzung? Désirée Nick schießt gegen Jan Köppen

Beim diesjährigen Dschungelcamp ist vieles anders! Nach der Corona-Pandemie wird die Show erstmals wieder in Australien gedreht, außerdem dürfen die Zuschauer sich in diesem Jahr über eine Folge mehr freuen. Die wohl größte Veränderung dürfte jedoch das Aus von Daniel Hartwich sein. Nach dem Tod von Dirk Bach (†51) hatte er das Dschungelcamp seit 2013 an der Seite von Sonja Zietlow moderiert, jetzt möchte Daniel mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Mit Jan Köppen hatte RTL schnell den für sich perfekten Ersatz gefunden.

Seit dem 13. Januar kommentiert er nun ironisch das Treiben der Promis im australischen Outback. Désirée Nick, die die zweite Dschungelcamp-Staffel gewonnen hat, hält den 39-Jährigen jedoch nicht für die richtige Wahl. Gegenüber "Bild" räumte die TV-Bekanntheit zunächst ein: "Man kann nicht erwarten, dass jemals wieder irgendjemand so bunt, so schrill, so komödiantisch sein wird wie Dirk Bach. Dieser drollige Zwerg, der dem Ganzen die richtige Fallhöhe gegeben hat."

Als Ersatz für Daniel Hartwich hätte sich Désirée Nick offenbar aber doch jemand anderes gewünscht. Für Jan Köppen fand sie nach der ersten Episode deutliche Worte:

Jan Köppen hat genauso moderiert, wie er gekleidet war: Zugeknöpft, politisch korrekt, neutral und hyper, hyper, farblos.

Autsch!

Der Berliner habe beinahe wie ein "Nachrichtensprecher" agiert. Viel lieber hätte sie Jan jedoch "laut, bunt, bissig und edgy" gesehen. "Da ist sicherlich noch Luft nach oben", so Désirée abschließend.

Auch spannend: Dschungelcamp 2023: Nach Daniel Hartwich - So denkt Sonja Zietlow wirklich über Jan Köppen

Auch die Dschungelcamp-Fans sind nicht überzeugt

Als Moderator von "Ninja Warrior Germany" wird Jan Köppen seit Jahren von den Zuschauern gefeiert. Dass er als Nachfolger von Daniel Hartwich einen schweren Stand hat – schließlich ist Daniel bei den Dschungelcamp-Fans sehr beliebt – war wohl zu erwarten. Das Urteil vieler User auf Facebook ist jedoch vernichtend.

Bei diesem Herrn schläft man vor Langeweile ein. Da war Daniel tausendmal besser

Geht gar nicht! Stand-up Vollkatastrophe! Geschriebene Gags muss man auch transportieren können,

heißt es dort beispielsweise. Während ein User Jan Köppens Moderation als "unlustig" und "ziemlich krampfig" beschrieb, ging ein Zuschauer noch weiter und bezeichnete den einstigen VIVA-Moderator sogar als "totale Fehlbesetzung".

Die Kritik der Zuschauer dürfte Jan Köppen sicherlich noch mehr treffen als die von Désirée Nick. Doch zum Glück gehen nicht alle so hart mit dem Dschungelcamp-Neuling ins Gericht. So meinte ein User auch: "Lasst ihn doch erstmal ankommen. Er macht seine Sache schon gut. Aller Anfang ist schwer. Ist ja auch nicht einfach für ihn."

Dem schließen wir uns an. Vielleicht schafft Jan Köppen es ja noch, die Kritiker von sich zu überzeugen. Schließlich ist das Dschungelcamp gerade erst gestartet …

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" läuft täglich auf RTL und jederzeit auf RTL+.

Verwendete Quellen: Bild, Facebook

Wie gefällt dir Jan Köppen als neuer Dschungelcamp-Moderator?

0%
0%

Ihre Stimme wurde gezählt.

Lade weitere Inhalte ...