"Prominent getrennt": Bitteres Aus für TV-Show offiziell!

"Prominent getrennt": Bitteres Aus für TV-Show offiziell!

Schlechte Neuigkeiten für die Fans von "Prominent getrennt". Die TV-Show wir im Free-TV abgesetzt.

"Prominent getrennt": RTL trennt sich von TV-Show

Diese Trennung kommt unerwartet: Seit Mitte Juni 2024 wird auf RTL immer mittwochs die dritte Staffel von "Prominent getrennt — Die Villa der Verflossenen" ausgestrahlt. In diesem Jahr unter anderem mit dabei: Melina Hoch, Tim Kühnel, Tommy Pedroni und Sandra Sicora, Mike Cees, Michelle Monballijn, Nico Legat und Sarah Liebich. Das Ziel der ehemaligen Turteltauben ist, sich in Spielen gegen ihre Konkurennt:innen durchzusetzen, um so 100.000 Euro Preisgeld zu erspielen. Drei Folgen von zehn warten noch darauf, im Free-TV auf RTL ausgestrahlt zu werden – doch dazu wird es nicht mehr kommen! Der Kölner Sender hat sich nämlich plötzlich dazu entschieden, die Reality-Show abzusetzen. Dies berichtet unter anderem "DWDL". Der Grund für das traurige TV-Aus ist nicht bekannt, dennoch lässt sich mit Blick auf die Einschaltquoten erahnen, warum sich der Sender zu dieser drastischen Maßnahme entschieden hat. In der vergangenen Woche schalteten zu Folge 6 und 7 lediglich 0,43 und 0,37 Millionen Zuschauer:innen ein. Viel zu wenig, um sich gegen die Konkurrenzprogramme durchzusetzen. Dennoch müssen die Fans von "Prominent getrennt" nicht allzu traurig sein, denn sie können dennoch die letzten verbleibenden Folgen der dritten Staffel schauen. Seit Beginn der TV-Ausstrahlung sind alle zehn Folgen auf RTL+ verfügbar.

"Prominent getrennt": Das wir stattdessen gesendet

"Prominent getrennt — Die Villa der Verflossenen" ist also bei RTL – vermutlich aufgrund schlechter Einschaltquoten – aus dem TV-Programm geflogen. Doch was sendet der Sender stattdessen? Am 11. Juli 2024 wird ab 21 Uhr nun eine Wiederholung von "Die ultimative Chart Show – Die erfolgreichsten Songs der 90er" mit Oliver Geissen (54) gesendet. Als jene Ausgabe im Januar 2019 Premiere feierte, konnte sie 2,55 Millionen Zuschauer:innen vor den Fernseher locken. Ob dies auch bei der Wiederholung der Fall sein wird, lässt sich abwarten.

Verwendete Quellen: DWDL