Exklusiv
"Sturm der Liebe"-Star Johannes Huth: Intimes Geständnis um Gerry!

"Sturm der Liebe"-Star Johannes Huth: Intimes Geständnis um Gerry!

"Sturm der Liebe"-Star Johannes Huth, 33, hat sich in kürzester Zeit zu einem der absoluten Fan-Lieblinge entwickelt. Im exklusiven Interview mit OKmag.de spricht er nun über eine besonders pikante Szene - und wie er den Dreh dazu erlebt hat.

"Sturm der Liebe"-Star Johannes Huth: Alle lieben Gerry

Bei "Sturm der Liebe" ist Johannes Huth einer der ganz großen Stars. Das liegt auch an der sehr besonderen Rolle, die er dort hat. Denn über ein Jahr lang spielt Johannes nun schon Gerry Richter, einen jungen Mann, der mit seiner ganz eigenen Art alle begeistert. Die Liebesgeschichte zwischen Gerry und Shirin (Merve Çakir), fesselt die Fans seit langem. Doch bis Gerry und Shirin endlich miteinander glücklich werden konnten, war es wie so oft bei "Sturm der Liebe" ein langer Weg. Shirin war zunächst mit Henning (Matthias Zera) zusammen, Gerry hatte sich in Merle (Michaela Weingartner) verliebt. Doch inzwischen hat "Sherry", wie die Fans ihr Traumpaar getauft haben, zusammengefunden. Johannes Huth hatte bereits im vergangenen Jahr im Interview mit Okmag.de erklärt, dass es ihn reizen würde, eine Liebesbeziehung zu spielen - eben gerade, weil bei Gerry manches ein bisschen anders ist. Nun hat Johannes uns verraten wie es sich angefühlt hat, als Gerry das erste Mal so richtig verliebt zu sein - und vor welchen Herausforderungen er stand.

So lief der Dreh von Gerrys erster Liebesszene

Denn zur Überraschung aller Fans machte Gerry die ersten Erfahrungen mit der Liebe tatsächlich nicht mit Shirin, sondern eben mit Merle. Einfach war die Geschichte für Johannes allerdings nicht, wie er auch offen zugibt.

Es war sehr aufregend und ich hatte großen Respekt vor diesem Handlungsstrang. Denn: Wie erzählst du eine erste Liebe, wenn deine Figur noch gar keine Erfahrungen mit Liebesbeziehungen hat?

Die große Herausforderung für Johannes war also, dass Gerry was Liebesbeziehungen angeht, vollkommen unbedarft war, bevor Merle in sein Leben kam. Es sei darum gegangen "eine Selbstverständlichkeit zu finden", erklärt er. Dabei, sich das für Gerry zu erarbeiten, konnte er sich auch auf die Hilfe seiner Kolleginnen verlassen. "Michaela und ich haben am Anfang sehr viel ausprobiert und den Fokus sehr auf unser Spiel mit den Händen gelegt", verrät er erste Details. Besonders eine Sache war ihm dabei wichtig. "Wir haben uns sehr viel Zeit gelassen, auch zusammen mit den Regisseuren und den Kollegen und Kolleginnen. Das war schön", erklärt er. Ohnehin findet er nur lobende Worte für das ganze Team. "Der Regisseur Carsten Meyer-Grohbrügge war sehr emphatisch und hat Gerrys erstes Mal sehr schön inszeniert und eingefangen. Es war genauso, wie ich es mir vorgestellt hatte", zieht er ein durchweg positives Fazit.

So findet Johannes Huth Gerrys erstes Mal

Gerrys erstes Mal war für Johannes etwas ganz besonders.

Für mich als Schauspieler war das ein großer Moment. Ich dachte: Boa, wie spielt man sein erstes Mal?

Am Ende sei es auch dabei vor allem froh gewesen, sich auf das Team und seine Kolleginnen verlassen zu können, erklärt er.

Wir haben uns für diesen Moment mehr Zeit genommen als gewöhnlich. Ich muss sagen, dass es ein sehr, sehr schönes und besonderes erstes Mal geworden ist. Ich dachte mir: Ja, so hatte ich mir Gerrys erstes Mal vorgestellt.

Wunderschöne Worte, die der Schauspieler hier für diesen ganz besonderen Moment im Leben seiner Rolle findet. 


 

So hat Gerry sein erstes Mal erlebt

Am Ende, sagt Johannes, sei es für ihn immer ein schmaler Grat gewesen, auf dem er mit Gerry unterwegs war. Denn aus Gerrys Perspektive sah das erste Mal vor allem so aus, findet Johannes: "Ich will das jetzt mit dir erleben und erfahren. Ich habe keine Ahnung wie das geht, aber ich vertraue dir und gebe die Kontrolle ab." Dass dieses Gefühl auch bei den Zuschauern ankommt, ist ihm in jedem Fall gelungen. Die Fans waren von der Storyline rund um Gerry, Merle und Shirin so begeistert, dass manche sich sogar vorstellen konnten, dass Gerry bei Merle geblieben wäre. Doch zuletzt hat wie so häufig bei "Sturm der Liebe" auch hier wieder die Liebe gesiegt. Gerry und Shirin sind inzwischen ein glückliches Paar - auch wenn ihnen sicherlich noch große Herausforderungen bevorstehen. Wir sind uns ganz sicher, dass Gerry meistern wird, was immer auf ihn zukommt.

"Sturm der Liebe" läuft Montags bis Freitags um 15:10 Uhr in der ARD und ist jederzeit in der ARD-Mediathek abrufbar.

Lade weitere Inhalte ...