AWZ-Comeback! Ulrike Röseberg alias „Annette Bergmann“ ist zurück

Im Juni ist sie für eine Folge wieder in der Serie zu sehen

Dieses süße Selfie von André und Ulrike sorgte bereits für Comeback-Gerüchte. Bis zu ihrem Serien-Tod waren

Sie waren DAS Traumpaar in der RTL-Serie „Alles was zählt“ ("AWZ"): „Annette Bergmann“ und „Ingo Zadek“. Allerdings starb der Serien-Charakter gespielt von Ulrike Röseberg, 36, vor einigen Jahren und für die Schauspielerin folgte das Serien-Aus. „Ingo“, gespielt von André Dietz, 39, verkraftete den Tod seiner Frau nur schwer. Mittlerweile ist er wieder glücklich verliebt, allerdings schwer an Krebs erkrankt. Jetzt naht jedoch eine Überraschung, denn Ulrike Röseberg wird für eine Folge in die Erfolgsserie zurückkehren!

Nach 3 Jahren ist „Annette“ wieder da

Damit haben die „AWZ“-Fans sicher nicht gerechnet: Nach Jahren in denen der Serien-Charakter "Annette Bergmann" tot ist, kehrt die Schauspielerin Ulrike Röseberg in ihrer ehemaligen Rolle wieder zurück.

Erste Gerüchte um ein mögliches Comeback gibt es bereits seit Samstag, 11. April, als die 36-Jährige ein Foto gemeinsam mit Schauspiel-Kollege André Dietz auf Facebook veröffentlichte. Dazu schrieb sie: „Lieber André Dietz, auch mit Glatze bleibst du the one and only Prinzgemahl! So ein schönes Wiedersehen“.

Freude ist nur von kurzer Dauer

Wer sich jetzt darauf gefreut hat, dass Ulrike langfristig bei „AWZ“ einsteigt, der wird allerdings enttäuscht sein. Denn im Interview mit RTL erklärte die „Block B“-Darstellerin:

Die Producerin von AWZ rief mich vor einigen Monaten an und fragte mich, ob ich mir einen Gastauftritt in einer für Ingo wichtigen Geschichte vorstellen könnte. Dann haben wir uns ein bisschen inhaltlich unterhalten und uns geeinigt, dass wir das zusammen machen.

Das große Comeback von „Annette Bergmann“ wird am 12. Juni ausgestrahlt, es wird allerdings keine Auferstehung des Charakters geben und auch keinen „Annette“-Zwilling. Wer erfahren möchte, wie Ulrike sich in die Story einfügt, der muss sich noch ein paar Wochen gedulden.