Alf: Das wurde aus den Schauspielern

Krass! 30 Jahre später: So sehen die "Tanners" heute aus

TV-Lieblinge der 80er in der Kult-Serie 1986 feierte Hass-Liebe: Alf und Serien-Papa Willie Tanner (Max Wright).  Kate Tanner (Anne Schedeen) musste mit Alf allerhand mitmachen.  BFF: Alf und der kleine Brian  Typische Szene: Alf hat Willie mal wieder ziemlich verärgert ...

30 Jahre sind vergangen, seit Alf vom Planeten Melmac in die Garage der Familie Tanner krachte. Am 5. Januar 1988 lief die US-Sitcom in Deutschland an - und gehört seitdem zu unseren liebsten Kindheitserinnerungen. Nun wurde ein Comeback angekündigt. Höchste Zeit zurückzublicken und nachzuforschen, was aus den Darstellern wurde und was sie heute machen. Und eins können wir vorwegnehmen: Keiner der Tanners ist heute noch als Schauspieler erfolgreich ... 

30 Jahre später: Alf kehrt ins TV zurück

Die beliebte TV-Serie wird beim Studio Warner Bros. neu aufgelegt. Der zottelige Alien - "Alf" ist eine Kurzform für "außerirdische Lebensform" - werde dabei auf der Erde eine neue Familie mit neuen Charakteren besuchen. Auch "Alf"-Autor Tom Patchett und Paul Fusco, der die Alf-Puppe bewegte und spielte, seien an dem Projekt beteiligt. 

Alf-Familie Tanner: Das sind die Original-Schauspieler

Trotzdem: Eigentlich ist Alf nur echt, wenn er bei den Tanners lebt. Da ist der leidgeprüfte Familienvater Willie Tanner (gespielt von Max Wright), die pragmatische Mama Kate Tanner (gespielt von Anne Schedeen) und die Kinder Lynn (Andrea Elson bzw. Hopper) und Brian (Benji Gregory).

 

Nicht zu vergessen Familienkatze Lucky, die ein nicht immer ganz leichtes Leben als Stubentiger bei den Tanners führt. Schlließlich würde Alf sie am liebsten als Leibgericht verspeisen ... 

 

 

Aber der Reihe nach:

Das machen die "Alf"-Schauspieler heute:

1. Willie Tanner (gespielt von Max Wright)

 

Max Wright alias Willie Tanner im beliebten Alf-Vorspann

 

Schütteres, weißes Haar, niedergeschlagener Ausdruck und eine zerfetzte Jacke: Vor drei Jahren sorgten Schock-Bilder von Max Wright für Wirbel. Das soll wirklich der spießige, tollpatschige und doch so liebenswerte Familienvater der Serie sein? Der „Alf“-Papa von damals, der den Spruch „Null Problemo!“ von seinem außerirdischen Besucher mehrfach zu hören bekommen hat, scheint vom Leben gezeichnet zu sein.

 

Schock-Foto: Max Wright heute.

Dass die Serie in den USA 1990 nach vier Staffeln eingestellt wurde, hatte Wright trotz aller Unstimmigkeiten mit seiner Rolle hart getroffen. So soll er nach Drehschluss das Set ohne ein Wort des Abschieds verlassen, seine Sachen genommen haben und verschwunden sein. 

Danach war Max Wright zwar noch in ein paar anderen TV- und Kino-Produktionen zu sehen - so ging es für den Will Tanner-Darsteller in den ersten beiden Staffeln von „Friends“ (als Besitzer von „Central Perk“) und in einer HBO-Miniserie („From the Earth to the Moon“) weiter. Auch am Theater, unter am Broadway, war Wright zu sehen. Als er dann 1995 mit der Diagnose Krebs zu kämpfen hatte, schien der Schauspieler auf die schiefe Bahn geraten und wurde mehrfach wegen alkoholisierten Fahrens festgenommen.

Der absolute Tiefpunkt seiner Karriere folgte 2001, als das US-Boulevardblatt „The National Enquirer“ Screenshots eines Videos, das den Ruf des zweifachen Familienvater Max Wright endgültig ruinierte. Darin raucht der einstige TV-Star offenbar Crack mit einigen Obdachlosen und hat daraufhin mit einem weiteren Obdachlosen Sex. Danach zog sich Max Wright komplett zurück. In Hermosa Beach, Kalifornien, lebt er nun in einem einfachen Apartment.

2. Kate Tanner (gespielt von Anne Schedeen)

 

Anne Schedeen alias Kate Tanner im Alf-Vorspann. 

 

Besser ist es um die "Alf"-Familien-Mutti Kate Tanner bestellt. Die rothaarige Schauspielerin hatte nach "Alf" etliche Rollen in Fernsehserien, allerdings ohne nennenswerten Erfolg. Anne Schedeen ist verheiratet, hat ein Kind und soll - Gerüchten amerikanischer Magazine zufolge - als Innenarchitektin arbeiten.

 

Kaum wiederzuerkennen: Anne Schedeen vor wenigen Jahren. Sie sieht immer noch toll aus!

3. Lynn Tanner (gespielt von Andrea Elson/ Hopper)

Andrea Elson alias Lynn Tanner im Alf-Vorspann 

Andrea Elson, die heute Andrea Hopper heißt, spielte die ruhige und sympathische Tanner-Tochter Lynn. Nach "Alf" hatte sie noch vereinzelte Gastrollen in Serien wie „Parker Lewis“ und „Eine schrecklich nette Familie“, entschied sich dann aber für ein Leben abseits des Rampenlichts. 

1993, drei Jahre nach dem Serien-Ende, heiratete Andrea den Produktionsassistenten Scott Hopper und lebt als Mutter von zwei Kindern (beide 1997 geboren) mit ihrer Familie in Kalifornien. Statt mit Alf zu schimpfen ist sie heute Besitzerin eines eigenen Yoga-Studios mit Namen „Pismo Beach Yoga“ und gibt dort als Trainerin Stunden.

Optisch hat sie sich am wenigsten verändert: Der Unterschied zu ihrem Teenager-Ich sind etwas dunklere Haare und weichere Locken statt der typischen 80er-Jahre-Dauerwelle.

Andrea Hopper vor einigen Jahren. 

4. Brian Tanner (gespielt von Benji Gregory) 


Benji Gregory alias Brian Tanner mit BFF Alf. ©dpa Picture-Alliance

Kaum zu glauben: Der kleine Brian aus „Alf“ ist heute 40 Jahre alt. Wie seine Co-Stars arbeitete auch Benji zunächst weiter im Fernsehen, darunter in der Serie „T.J. Hooker“. Dann beendete er die Schauspiel-Karriere und besuchte das Academy of Art College in San Francisco. Vor 15 Jahren trat er der US Navy bei, aus der er aber schon drei Jahre später aus medizinischen Gründen wieder ausschied.

Heute lebt der "Brian Tanner"-Darsteller mit seiner Ehefrau in Arizona. 

 

Alf gab es gleich dreimal:

1. Alf: Regisseur, Puppenspieler, Produzent & US-Stimme (Paul Fusco)

Paul Fusco war der Strippenzieher von "Alf": Er fungierte als Puppenspieler, verlieh dem Außerirdischen im US-Original auch seine Stimme. Zudem wirkte er als Produzent und Regisseur an der Serie mit. Auch nach dem Finale trat er als Alf in etlichen TV-Shows auf und produzierte sogar eine Talkshow mit Alf als Gastgeber. Auch beim geplanten Serien-Comeback werde Fusco beteilgt sein, heißt es. 

2. Alf: Ganzkörper-Alf (Michu Meszaros)

 

 

Wenn Alf laufen, rennen oder stehen sollte, war der kleinwüchsige ungarische Schauspieler Michu Meszaros zur Stelle. Er spielte den haarigen Außerirdischen in den ersten Staffeln bei allen Ganzkörper-Einstellungen. Meszaros wirkte nach Serien-Ende noch in anderen Fernseh- und Filmprojekten mit. Allerdings nie wieder so erfolgreich. 2016 verstarb er, nachdem er ins Koma gefallen war.


Der kleinwüchsige Schauspieler Michu Meszaros (hier mit Michael Jackson). ©dpa Picture Alliance

3. Alf: Deutsche Stimme (Thomas "Tommi" Piper)


Tommi Piper kann das Thema Alf laut eigener Aussage "nicht mehr hören". ©dpa Picture-Alliance

Den deutschen Zuschauern ist Alf untrennbar mit der Stimme von Tommi Piper verbunden. Dem Schauspieler und Sänger hat „Alf“ allerdings weder viel Geld noch Glück gebracht. So fühlte er sich bei der Originalserie finanziell über den Tisch gezogen: "Ich bin bei der Bezahlung doch immer leer ausgegangen", zog Piper eine bittere Bilanz. Nach dem Job als deutsche Alf-Synchronstimme folgte kein vergleichbar erfolgreiches Projekt mehr. Ein Angebot von RTL, beim Dschungelcamp mitzumachen, lehnte er ab: „Ich lasse mich doch nicht zum Affen machen. Es reicht ja schon der Alf.“ 

Ob er bei einem Serien-Comeback mitwirken würde, ließ er in einem Interview mit der Funke Mediengruppe offen. "Aber wenn, muss da richtig viel Geld bei rüberkommen", so Piper, der einer Neuauflage der Kult-Serie skeptisch gegenübersteht:

Die Serie war vor 30 Jahren vielleicht lustig, aber der Zeitgeist hat sich gewandelt.

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Alf"-Papa vom Leben gezeichnet: Max Wright kaum wiederzuerkennen!

Die Pfefferkörner: So sehen sie heute aus

10 Dinge, die ich an dir hasse: Das macht Julia Stiles heute

Kinderstars damals und heute 

 

 

 

Themen
Artikel enthält Affiliate-Links